Feedback zum Spiel

Gast

Re: Feedback zum Spiel

Beitrag von Gast » Do 22. Nov 2012, 12:37

Mal ein Dickes Lob,
man kann nicht nur sehen welchen Freund man schon Besucht hat sondern auch was man Gemacht hat.
Mit ausnahme vom Puzzel und Tiere aber Welche Rohstoffe man abgebaut hat und das sehr Elegand.
So kan man wenigstens sehen was man vergessen hat und nicht nur wen man noch nicht Geholfen hat.

SUPPER weiter so.

Samsonite
Beiträge: 240
Registriert: Di 12. Jun 2012, 08:45

Re: Feedback zum Spiel

Beitrag von Samsonite » Mi 5. Dez 2012, 09:19

Ich spiele jetzt schon eine ganze Weile, bin Lv. 23, von den Punkten her, könnte ich mindestens schon Lv.28 sein, da komme ich aber mit den Kosten für den Ausbau nicht im Ansatz dran.

An sich ist das Spiel ganz fein, es verlangt keine großen Kunststücke und läuft so vor sich in, das Richtige zum zwischendurch mal "daddeln", wenn man einen stressigen Job hat.

Soweit so gut, einige Dinge stelle ich langsam in Frage, weil sie m.E. unnötig Zeit binden und keinerlei Spielspass bringen.
- Freunde:
keine Ahnung, was ich mit denen soll, außer völlig genervt welche suchen, wenn einer inaktiv wird. Dann 24 Stunden aufpassen, wass der Platz frei wird, am besten den WEcker stellen - nö, nicht fein.

Der Ruf wird irgendwann unnötig, das Dauergeklicke und die Geierei auf Rufpunkte und es kann sich nach oben nichts mehr verändern ist öde und nervend.irgendwann pfeift man dann auf dieses Bonbon, macht das Kraut eh nicht fett...
Für das Puzzle - meine Erfahrung hat gezeigt, dass das Puzzle sowieso nicht fertig wird, wenn keine Teile gekauft werden. Meinen Freunden fehlen die selben Teile wie mir und das schon längere Zeit - bringt also auch nichts.
Die Küche - die Menge an Zeugs, das ich dafür brauche und der Lagerausbau, den ich finanzieren muss, stehen in keinem Verhältnis zu den Erträgen aus den Goodies für den Ziergarten, Freunde sind dafür erforderlich, aber der Hammer ist das auch nicht.


Die Quests stellen keine besondere Herausforderung dar - gut, sie sind stündlich, aber eigentlich könnte man auch automatisiert einen Teil der Ernte in einen Müllschlucker werfen, das käme aufs Selbe heraus. Die Punkte bringen nichts, weil der Level nicht erreicht wird, für den die Punkte da sind.

Achja - die Frage, ob ich dafür Geld ausgeben würde. Nein, da gibt es absolut nichts, was mich dazu reizen würde.

Über die Zugangsfreundlichkeit vom Upjers-forum lasse ich mich nicht aus - das frustet nur.

So mal als Eindruck von mir
LG
Samsonite
ID 2830, FF 50.1.0,DSL, 11.9.900.170

Samsonite
Beiträge: 240
Registriert: Di 12. Jun 2012, 08:45

Re: Feedback zum Spiel

Beitrag von Samsonite » Do 13. Dez 2012, 08:00

Typisch Upjers - die Beta wird beendet und keine Veränderungen.

Wozu macht man eigentlich Feedbacks?
ID 2830, FF 50.1.0,DSL, 11.9.900.170

Gast

Re: Feedback zum Spiel

Beitrag von Gast » Do 13. Dez 2012, 09:18

Hallo ,
ich wollte auch noch meinen Senf abgeben.
Bis gestern habe ich noch gespielt mich aber enttäuscht gelöscht. Ich war Level 19, hätte nach meinen Punktestand auch schon weiter sein können. Ging aber nicht, da mir das Geld zum Ausbau der einzelnen Gebäude gefehlt hat. Ich habe nichts in mein Haus gesteckt, viel auf dem Markt verkauft, oft zu horenden Preisen. Genutzt hat es aber nichts. Immer Ebbe in der Kasse.
Ich kenne es von anderen Spielen , wo man nicht jedes Pflänzchen, das man pflanzen will,immer neu nachkaufen muss, sondern es aus dem Bestand heraus ziehen kann. So kann man annehmbare Preise auf dem Markt erzielen und dabei noch Gewinn machen . War hier leider nicht möglich . Irgendwie musste jeder Groschen gespart werden, um das nächste Level zu erreichen. Das hat mich auf Dauer schon gefrustet.
Die Quests habe ich am Ende gar nicht mehr gemacht, was nützen mir Levelpunkte, wenn nichts ist mit leveln aus oben genannten Gründen .

Für einige mag das ausreichend sein, ein Spiel gut zu finden. Für mich definitv nicht. Ich habe mir einfach was anderes vorgestellt.

Nini

Gast

Re: Feedback zum Spiel

Beitrag von Gast » Do 13. Dez 2012, 12:16

Samsonite hat geschrieben:Typisch Upjers - die Beta wird beendet und keine Veränderungen.
Wozu macht man eigentlich Feedbacks?
Es hat sich doch was geändert. Es gab ein zusätzliches Werbefenster, genannt Sprechblase. :?

Da möchte ich mich nochmals ganz herzlich dafür bedanken liebe Spielleitung.
Es gibt doch nichts schöneres, als einen durch nervtötende Werbung vermüllten Bildschirm.
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Gast

Re: Feedback zum Spiel

Beitrag von Gast » Fr 14. Dez 2012, 22:52

edit
Zuletzt geändert von Gast am So 6. Jan 2013, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: Feedback zum Spiel

Beitrag von Gast » So 16. Dez 2012, 13:28

habe zu Anfang aus Neugier gespielt- weil ich jahrelang begeisterter MFF Spieler bin.
Aber dieses Spiel hier fängt an, mich immer mehr zu langweilen- täglich nur das gleiche dumme rumgeklicke und Verdienst wächst extrem langsam, dafür habe ich mittlerweile Punkte für gleich mehrere Level im voraus- aber es fehlt das Kapital zum weiteren Ausbau.
Ausserdem ist die Grafik nicht gerade die Beste, einige Tiere sehen aus wie von Kinderhand gezeichnet.
Die Farm selber erinnert mich optisch eher an ein Brettspiel.
Und die Sache mit dem "RUF" ist auch nicht gerade gelungen- wenn man nicht täglich spielen kann verliert man seinen Ruf viel zu drastisch und die Kunden zahlen noch schlechter als sie es ohnehin tun, vor allem die Tierzucht für Kunden ist reines Verlust-Geschäft.
Fazit:
ein etwas langweiliges, anspruchsloses Spiel mit simpler Grafik.

Antworten