THEMA: Wochenaufgabe / Statuen

SvenBömwöllen
Beiträge: 416
Registriert: So 10. Feb 2019, 01:31

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von SvenBömwöllen » Mo 29. Apr 2019, 21:07

Myphos hat geschrieben:wie soll sich das zusammenstellen lassen?

ob die Zucht Erfolg hat, is ja ein Zufallsereignis.

du kannst das Ergebnis jedoch ja geringfügig beeinflussen, indem du die Zuchtwahrscheinlichkeit maximal erhöhst.
also volles Zubehör verwendest und vorrangig im Zoo D'Amour züchtest.



was genau hättest du dir da jetzt sonst von Upjers erwartet?
Hängt aber doch davon ab, welches Level der Spieler hat.
Vielleicht ist die zoologische Gesellschaft ja noch gar nicht freigeschaltet, somit hat er ggfs. noch gar keinen Amour.

In meiner FL gibt es eine Spielerin, die sollte letztens ein Tier züchten, das sie erst mal teuer für Diamanten im Shop hätte kaufen, bzw. vorher noch freischalten sollen, weil das noch gar nicht ihr Level war.
Ich finde, upjers sollte daher grundsätzlich prüfen, daß nur Tiere drankommen, die man auch theoretisch schon haben kann.
Es lebe die RS54 - Ich bin alt genug und stehe dazu!!!
Lieber stehend sterben als kniend leben!

Home Edition? NEIN, danke!

Benutzeravatar
Pusteblume77
Beiträge: 5876
Registriert: Di 8. Nov 2011, 11:07

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von Pusteblume77 » Mo 29. Apr 2019, 21:20

SvenBömwöllen hat geschrieben: Ich finde, upjers sollte daher grundsätzlich prüfen, daß nur Tiere drankommen, die man auch theoretisch schon haben kann.
DAS ist aber auch der Fall ;)
Es kann jedes Tier dran kommen, das man schon haben könnte vom Level her, aber völlig unabhängig davon, ob man es auch hat.
Sollte doch mal ein höheres dran gekommen sein (aber auch von dir hier wieder nur Hörensagen, nicht selbst erlebt ;) ), wäre das ein Bug und könnte dem Support gemeldet werden. Die es in diesem Fall bestimmt ausgetauscht hätten.
Im übrigen ist es wirklich sehr individuell, manche Tiere klappen eben, andere wollen so gar nicht.
Trotzdem hatte ich auch in niedrigen Leveln mit früher nur den 6 möglichen Slots meist kein großes Problem, die WA zu schaffen, möglich und machbar ist es also schon ;)
Bild
Orga MagicZoo hat wieder Platz. Wir freuen uns auf dich! :D

MeineNickpage

SvenBömwöllen
Beiträge: 416
Registriert: So 10. Feb 2019, 01:31

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von SvenBömwöllen » Mo 29. Apr 2019, 21:49

Wenn man die Zuchtstation NEU hat, dann hat man aber nur 3 Slots und keine 6 - die nächsten 3 kosten alle Diamanten!
Ist bei dir vielleicht schon zu lange her, aber ich erinnere mich.

Klar mit Einsatz von Echtgeld ist alles leichter, aber das ist nichts das DU oder upjers voraussetzen darf.
Ich hatte in einem anderen Thread gelesen, daß du einen großen Zoo hast.
Logisch hast du da schon mehr freigeschaltet als ein kleiner Zoo.

Anhand des Registrationsdatums von ZooCologne gehe ich mal davon aus, daß er noch nicht so lange spielt und vielleicht noch gar nicht so viel freischalten und verbessern konnte wie Leute, die schon lange spielen und daher natürlich schon sehr viel weiter in allem sind!
Es lebe die RS54 - Ich bin alt genug und stehe dazu!!!
Lieber stehend sterben als kniend leben!

Home Edition? NEIN, danke!

Benutzeravatar
Pusteblume77
Beiträge: 5876
Registriert: Di 8. Nov 2011, 11:07

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von Pusteblume77 » Mo 29. Apr 2019, 22:12

Wenn du noch nicht lange spielst, hast du aber auch nicht so viele Tiere, die überhaupt dran kommen können ;-)
Und das sind die, die auch hohe Zuchtwahrscheinlichkeiten haben.
Zumal sich Behausungen und Wasserstellen auch sehr gut als kleinerer Zoo ertauschen lassen.
Und die weiteren 3 Zuchtslots kosten Dias, richtig. Aber nicht viele, die kann man sich mit dem Lösen der ersten Storyquests sehr gut erspielen.
Die Wochenaufgaben SIND doch schon an die Level gebunden, was willst du denn noch mehr?
Bild
Orga MagicZoo hat wieder Platz. Wir freuen uns auf dich! :D

MeineNickpage

Benutzeravatar
Mauza
Beiträge: 5196
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 18:51

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von Mauza » Mo 29. Apr 2019, 22:42

wenn ich mir den thread so angucke, dann ging es ursprünglich gar nicht um tiere in der WA, die die spielerin noch gar nicht hatte, sondern um die vorhandenen tiere, die aber nur leider nicht alle nachwuchs erzeugt hatten.
deshalb verstehe ich den verlauf dieses threads nicht. worum geht es hier denn nun mittlerweile? :roll:
Bild
MagicZoo - die Orga mit der besonderen Magie!
http://www.myfreezoo.de/nickpage/index/user/72789
User-ID 72789 - Server 1

SvenBömwöllen
Beiträge: 416
Registriert: So 10. Feb 2019, 01:31

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von SvenBömwöllen » Mo 29. Apr 2019, 23:15

Pusteblume77 hat geschrieben:Wenn du noch nicht lange spielst, hast du aber auch nicht so viele Tiere, die überhaupt dran kommen können ;-)
Und das sind die, die auch hohe Zuchtwahrscheinlichkeiten haben.
Zumal sich Behausungen und Wasserstellen auch sehr gut als kleinerer Zoo ertauschen lassen.
Und die weiteren 3 Zuchtslots kosten Dias, richtig. Aber nicht viele, die kann man sich mit dem Lösen der ersten Storyquests sehr gut erspielen.
Die Wochenaufgaben SIND doch schon an die Level gebunden, was willst du denn noch mehr?
ICH will gar nichts!
Ich versuche bloß Verständnis für ZooCologne aufzubringen.
Er scheint ja Tiere dabei zu haben, wovon einige immer floppen, d.h. vermutlich haben diese eine sehr niedrige Wahrscheinlichkeit.

Die Spielerin aus meiner FL hat Level 51, aber das Tier in der Aufgabe war höher als Level 51, d.h. sie hätte es nicht nur für Diamanten kaufen müssen, sondern sogar vorher noch ebenfalls mit Diamanten freischalten müssen, weil noch dieses Schloß davor war.
Und sowas darf meiner Meinung nach eben nicht passieren!
Es sollten nur Tiere in einer Aufgabe vorkommen, die man OHNE zusätzliches Freischalten ganz normal im Shop kaufen kann.

Und für die kleinen Zoos sollte man eben auch Tiere auswählen, die für den Spieler machbar sind.

Nur weil man selber die Aufgaben problemlos schafft, darf man das noch lange nicht von anderen erwarten.
Wir kennen BEIDE nicht die finanziellen Verhältnisse von ZooCologne, vielleicht kann er sich das ja gar nicht leisten, alles mit Diamanten zu kaufen.
Es lebe die RS54 - Ich bin alt genug und stehe dazu!!!
Lieber stehend sterben als kniend leben!

Home Edition? NEIN, danke!

Myphos
Beiträge: 460
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 16:17

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von Myphos » Di 30. Apr 2019, 02:21

SvenBömwöllen hat geschrieben:
Pusteblume77 hat geschrieben:Wenn du noch nicht lange spielst, hast du aber auch nicht so viele Tiere, die überhaupt dran kommen können ;-)
Und das sind die, die auch hohe Zuchtwahrscheinlichkeiten haben.
Zumal sich Behausungen und Wasserstellen auch sehr gut als kleinerer Zoo ertauschen lassen.
Und die weiteren 3 Zuchtslots kosten Dias, richtig. Aber nicht viele, die kann man sich mit dem Lösen der ersten Storyquests sehr gut erspielen.
Die Wochenaufgaben SIND doch schon an die Level gebunden, was willst du denn noch mehr?
ICH will gar nichts!
Ich versuche bloß Verständnis für ZooCologne aufzubringen.
Er scheint ja Tiere dabei zu haben, wovon einige immer floppen, d.h. vermutlich haben diese eine sehr niedrige Wahrscheinlichkeit.

Die Spielerin aus meiner FL hat Level 51, aber das Tier in der Aufgabe war höher als Level 51, d.h. sie hätte es nicht nur für Diamanten kaufen müssen, sondern sogar vorher noch ebenfalls mit Diamanten freischalten müssen, weil noch dieses Schloß davor war.
Und sowas darf meiner Meinung nach eben nicht passieren!
Es sollten nur Tiere in einer Aufgabe vorkommen, die man OHNE zusätzliches Freischalten ganz normal im Shop kaufen kann.

Und für die kleinen Zoos sollte man eben auch Tiere auswählen, die für den Spieler machbar sind.

Nur weil man selber die Aufgaben problemlos schafft, darf man das noch lange nicht von anderen erwarten.
Wir kennen BEIDE nicht die finanziellen Verhältnisse von ZooCologne, vielleicht kann er sich das ja gar nicht leisten, alles mit Diamanten zu kaufen.
vielleicht läßt du dann aber auch einfach das Mutmaßen sein und wir warten auf die Antwort vom Spieler selbst, zumal die Registrierung im Forum unabhängig vom Spiel erfolgt und nicht darüber aussagt, wie lange ein Spieler den Zoo nun wirklich spielt.

und wie dir bereits erklärt wurde, kommen in einer WA nur die Tiere, die vom Level her möglich sind.

war das Tier höher, dann ab damit in den entsprechenden Bugbereich.

annegret17
Beiträge: 2148
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 16:24

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von annegret17 » Di 30. Apr 2019, 06:45

Ich verstehe den Frust von Zoocologne schon , denn mal ganz ehrlich , ich denke keiner von uns hat vergessen ,wie oft in den anfangszeiten die WA nicht gelungen ist . je grösser wir unseren zoo ausgebaut haben , um so mehr erfolge haben wir . das ist nun mal so . wir haben auch mit 3 zuchtslots angefangen und dann auf 6 ausgebaut . ich hatte sehr lange nur 3 . tiere aus höheren leveln gibt es allerdings in keiner WA ,nur solche ,die du schon in deinem zoo haben kannst . aber ich glaube das kann uns die spielleitung bestatigen . zoo cologne , nicht aufgeben ,mit der zeit wird es besser ,das sage ich aus eigener erfahrung .
Bild

Benutzeravatar
Pusteblume77
Beiträge: 5876
Registriert: Di 8. Nov 2011, 11:07

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von Pusteblume77 » Di 30. Apr 2019, 08:33

Klar, sie waren schon schwieriger als jetzt, trotzdem... so unmöglich wie im Eingangspost beschrieben dann doch nicht. Immer nur zwei von vier, nie ein Statuenteil, nein, so kenne ich es auch aus Anfangszeiten nicht. Und da habe ich noch völlig dialos gespielt ;)
Die Frage ist halt auch, wie die Slots genutzt werden. Wenn ich die WA spiele, so belege ich alle Slots immer mit WA-Tieren. Fehlt mir nur noch ein einziges und ich habe 3 Slots zur Verfügung, dann werden auch alle drei mit dem selben Tier belegt. "Schimmstenfalls" habe ich dann eben zwei unnötige Versuche. Setzt man immer nur eines an, weil man ja nur eines braucht, ja, dann kann ich mir gut vor stellen, dass das schief geht
Bild
Orga MagicZoo hat wieder Platz. Wir freuen uns auf dich! :D

MeineNickpage

annegret17
Beiträge: 2148
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 16:24

Re: Schwierigkeit der Wochenaufgaben

Beitrag von annegret17 » Di 30. Apr 2019, 10:05

Pusteblume77 hat geschrieben:Klar, sie waren schon schwieriger als jetzt, trotzdem... so unmöglich wie im Eingangspost beschrieben dann doch nicht. Immer nur zwei von vier, nie ein Statuenteil, nein, so kenne ich es auch aus Anfangszeiten nicht. Und da habe ich noch völlig dialos gespielt ;)
Die Frage ist halt auch, wie die Slots genutzt werden. Wenn ich die WA spiele, so belege ich alle Slots immer mit WA-Tieren. Fehlt mir nur noch ein einziges und ich habe 3 Slots zur Verfügung, dann werden auch alle drei mit dem selben Tier belegt. "Schimmstenfalls" habe ich dann eben zwei unnötige Versuche. Setzt man immer nur eines an, weil man ja nur eines braucht, ja, dann kann ich mir gut vor stellen, dass das schief geht
Doch ,bei mir ging die oft daneben ,aber damals waren wir auch noch nicht so klug wie heute :) ich züchte immer ein tier auf 2 slots ,meistens klappt davon wenigstens eins . durch slotmangel fange ich mit 2 tieren an und wenn da eins durch ist ,nehme ich das nachste .
Bild

Antworten