Der Beutelwolf, doch nicht ausgestorben

Antworten
Phoenix104
Beiträge: 116
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 01:24

Der Beutelwolf, doch nicht ausgestorben

Beitrag von Phoenix104 » Mo 19. Jun 2017, 13:29

Hallo zusammen,
ich habe gestern einen Beitrag im TV gesehen, dass der Beutelwolf nicht ausgestorben ist.
Es gab Sichtungen, und Filmaufnahmen, die diesen zeigten :-)
Toll, dass er es doch geschafft zu überleben :-)
LG Phoenix
Zuletzt geändert von Knopflochblume am Mo 19. Jun 2017, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben

bnumb
Beiträge: 431
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 14:57

Re: Der Beutelwolf, doch nicht ausgestorben

Beitrag von bnumb » Mo 19. Jun 2017, 13:47

Hey, da gibt es auch einen tollen Film namens "The Hunter" mit Willem Dafoe. Da soll ein Ex-Soldat im Auftrag einer Bio-Firma ein Beutelwolf-Exemplar finden, damit sie dessen DNA sichern können. In Tasmanien freundet er sich mit der Familie eines Mannes an, der einen Beutelwolf gesichtet hat und tarnt sich als Forscher für tasmanische Teufel. Was dann passiert, verrate ich nicht - sehr sehenswerter Film, mit schönen Landschaftsaufnahmen und einem sehr entrückten und dramatischen Ende.

Es gab tatsächlich immer wieder Sichtungen (die Forschung nach ausgestorbenen Arten und unbekannten Arten wie vor kurzem noch dem Riesenkalmar nennt man Kryptozoologie), doch keinen wissenschaftlichen Beweis, dass der Beutelwolf noch existiert. Der australische Staat hat 750.000 Dollar Belohnung für die WIederauffindung des Beutelwolfs ausgelobt. Wissenschaftlich jedoch gab es diesen bisher nicht, deshalb gilt der Beutelwolf weiter als ausgestorben.
Zooname: bnumb
Mein Zoo
***entfernt durch Admin***
Bild

berlzoo
Beiträge: 546
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 21:51

Re: Der Beutelwolf, doch nicht ausgestorben

Beitrag von berlzoo » Mo 6. Nov 2017, 22:51

Ähnliches gilt für eine 12-Meter Anakonda (dieses Mass soll die Schlange ja erreichen können). Dafür würde der Zoo in Rio de Janeiro eine Million bezahlen. Dürfte allerdings nicht ganz einfach sein, das Tierchen einzufangen, denn die Gattung ist für ihre stets übelste Laune bekannt.
Vor Jahren gab es auch eine Doku in der Tiefsee, wo man einen Megalodon vermutete. Ebenfalls wurden von 9 Meter langen Nilkrokodilen berichtet. Heute haben die grössen männlichen Exemplare noch etwas über 4 Meter.
Auch der Nautilus, im Spiel als Perlboot bekannt, ist ein lebendes Fossil. Die Cephalopode galt jahrzehntelang als ausgestorben.
Hier geht es zur Popcorn-Ecke: viewtopic.php?f=65&t=73294

Antworten