die Sache mit den Pflege-/Wasserpins

Antworten
lilas
Beiträge: 469
Registriert: Sa 3. Mär 2012, 19:58

die Sache mit den Pflege-/Wasserpins

Beitrag von lilas » So 23. Mai 2021, 15:16

Hallo!

Wonach richtet sich eigentlich die Anzahl der Pflegepins? Haben die Tiere dreimal am Tag Hunger, Durst und Kuschelbedürfnis und braucht jede Pflanze am Tag ein-, zwei- oder dreimal Wasser oder je nachdem wie oft ich den Zoo öffne auch öfter oder ist das alles einfach nur Zufall? Kommen sytemgesteuert insgesamt weniger Pins wenn ich mehr Mitarbeiter habe? Kommen mehr Pins wenn ich mithelfe und das System denkt mir ist langweilig und gibt mir was zu tun?

Mein Zoo ist ziemlich grün, also habe ich jede Menge Pflanzen und mittlerweile immer mehr Gießpins. Früher war nach dem Abarbeiten derselben immer mal eine Weile Pause so dass ich mich mit Freude in meinem Zoo umsehen konnte, heute rieselt es permanent und beständig und manchmal ist innerhalb einer Sekunde auch der halbe Zoo blau (oder wie vergangenen Mittwoch auch weit mehr) und es rieselt immer noch munter weiter. Ich habe eigentlich gar keine Chance mehr meinen Zoo mal ohne diese Pins zu sehen und da ich nicht auf Leistung sondern fürs Auge spiele wandelt sich Freude in Frust.

Ja, da gibt es die Mitarbeiter, die machen aber offline so gut wie gar nichts und erst recht nicht in Gehegehäusern und neulich hatte ich den Eindruck, dass die über Nacht nicht in einem einzigen Gehege was gemacht haben, weil morgens waren alle Gehege blau.

Wenn man wie ich immer nur kurzzeitig im Zoo ist, bringen die Mitarbeiter also fast gar nichts. Zumal die sich immer noch in Grüppchen zusammenfinden, egal wie oft ich sie auseinandersetze und ich auch gar nicht so viele Mitarbeiter einstellen könnte wie Wasserpins in allen Ecken aufploppen und die schnellsten sind sie sowieso nicht.

Ich komme mir vor wie in Goethes Zauberlehrling.Ich bin also ziemlich gefrustet!

Für meinen kleinen Zoo kann ich sagen, dass bis Weihnachten letzten Jahres ein Gärtner gereicht hat die Pins wegzukriegen ohne dass ich eingreifen musste. Dann habe ich ihn einmal nicht verlängert und ab dem nächsten Einsetzen Anfang Januar diesen Jahres wars vorbei damit dass der eine Gärtner den Zoo schafft. Also entweder mehr Wasser oder weniger Leistung, denn zu diesem Zeitpunkt hatte ich an der Pflanzung nichts verändert.

Klar, ich kann da jetzt drei Gärtner laufen lassen, das kostet mich aber auch das Dreifache und selbst dann hätte ich immer noch diese Pins vorm Auge die permanent aufpoppen weil auch drei Gärtner nicht überall sein können oder draußen rumlaufen wo es nichts zu tun ist oder im Gleichschritt hintereinander her.

lilas

KaWe
Beiträge: 637
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 15:22
Wohnort: seit 2012 bei MFZ^^

Re: die Sache mit den Pflege-/Wasserpins

Beitrag von KaWe » So 23. Mai 2021, 16:01

lilas hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 15:16
Hallo!

Wonach richtet sich eigentlich die Anzahl der Pflegepins? Haben die Tiere dreimal am Tag Hunger, Durst und Kuschelbedürfnis und braucht jede Pflanze am Tag ein-, zwei- oder dreimal Wasser oder je nachdem wie oft ich den Zoo öffne auch öfter oder ist das alles einfach nur Zufall? Kommen sytemgesteuert insgesamt weniger Pins wenn ich mehr Mitarbeiter habe?
Kommen mehr Pins wenn ich mithelfe und das System denkt mir ist langweilig und gibt mir was zu tun?
Der war gut.

Mein Zoo ist ziemlich grün, also habe ich jede Menge Pflanzen und mittlerweile immer mehr Gießpins. Früher war nach dem Abarbeiten derselben immer mal eine Weile Pause so dass ich mich mit Freude in meinem Zoo umsehen konnte, heute rieselt es permanent und beständig und manchmal ist innerhalb einer Sekunde auch der halbe Zoo blau (oder wie vergangenen Mittwoch auch weit mehr) und es rieselt immer noch munter weiter. Ich habe eigentlich gar keine Chance mehr meinen Zoo mal ohne diese Pins zu sehen und da ich nicht auf Leistung sondern fürs Auge spiele wandelt sich Freude in Frust.

Ja, da gibt es die Mitarbeiter, die machen aber offline so gut wie gar nichts und erst recht nicht in Gehegehäusern und neulich hatte ich den Eindruck, dass die über Nacht nicht in einem einzigen Gehege was gemacht haben, weil morgens waren alle Gehege blau.

Wenn man wie ich immer nur kurzzeitig im Zoo ist, bringen die Mitarbeiter also fast gar nichts. Zumal die sich immer noch in Grüppchen zusammenfinden, egal wie oft ich sie auseinandersetze und ich auch gar nicht so viele Mitarbeiter einstellen könnte wie Wasserpins in allen Ecken aufploppen und die schnellsten sind sie sowieso nicht.

Ich komme mir vor wie in Goethes Zauberlehrling.Ich bin also ziemlich gefrustet!

Für meinen kleinen Zoo kann ich sagen, dass bis Weihnachten letzten Jahres ein Gärtner gereicht hat die Pins wegzukriegen ohne dass ich eingreifen musste. Dann habe ich ihn einmal nicht verlängert und ab dem nächsten Einsetzen Anfang Januar diesen Jahres wars vorbei damit dass der eine Gärtner den Zoo schafft. Also entweder mehr Wasser oder weniger Leistung, denn zu diesem Zeitpunkt hatte ich an der Pflanzung nichts verändert.

Klar, ich kann da jetzt drei Gärtner laufen lassen, das kostet mich aber auch das Dreifache und selbst dann hätte ich immer noch diese Pins vorm Auge die permanent aufpoppen weil auch drei Gärtner nicht überall sein können oder draußen rumlaufen wo es nichts zu tun ist oder im Gleichschritt hintereinander her.

lilas
Mir geht es ganz ähnlich wie Dir, dieses Daueraufploppen insbesondere der Wasserpins ist nur noch extrem nervig, vor allem nach der Wiederherstellung des alten Zustands der Grüppchenbildung vor den Gehegehäusern und des Gänsemarschs ganzer Teams in eine Richtung. Viele fanden das toll, ich hatte mich (zu früh) gefreut, dass dieses (mein) Ärgernis endlich geändert wurde.

Auch ich habe den Eindruck, dass die Abstände zwischen den Gießperioden kürzer geworden sind.
Seitdem verweigere ich dem Zoo mehr als ein Team Gärtner, es bringt ja eh nichts und für das ewige Trennen fehlt mir mittlerweile die Lust.

Das ist sicher nicht in Upjers' Sinn, vor allem nachdem nun noch mehr Mitarbeiterplätze zur Verfügung stehen.
Diese Lösung vermindert zumindest meinen Frust etwas,ich sehe es aber nicht als erstrebenswerten Dauerzustand.
Würde meinen Zoo auch gern mal wieder über die Nickpage sehen können, was ja auch nicht mehr möglich ist.
So bin auch ich nur noch kurz im Zoo, arbeite das Nötigste ab und verschwinde wieder.
Irgendwie ein langsamer Abnabelungsprozess.

Was mir aufgefallen ist: Es werden offline mehr Läden abkassiert, Tiere gepflegt, Pins abgearbeitet, wenn ein oder mehr Teams unterwegs sind, als wenn nur ein einzelner Mitarbeiter durch den Zoo läuft; zumindest für den Kassierer kann ich dies mit Sicherheit sagen, weil ich bei den Stores dann immer noch nachklicken muss.
Läuft ein Team, sind beim Einloggen alle 6 Stores und ein Großteil der Läden abgeklickt, läuft nur ein Kassierer, verbleibt über zwei bis drei Stores ein Pin, den ich manuell abklicken muss. Außerdem sind in diesem Fall fast alle Läden, die im Zoo stehen, bis auf einen kleinen Teil nicht abkassiert.

Mein Fazit:
Die Ausgabe für mehr als ein Mitarbeiterteam lohnt sich (für mich) nicht. Sorry Upjers, dass ich das so platt sagen muss.

lilas
Beiträge: 469
Registriert: Sa 3. Mär 2012, 19:58

Re: die Sache mit den Pflege-/Wasserpins

Beitrag von lilas » Do 27. Mai 2021, 13:57

KaWe hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 16:01

Auch ich habe den Eindruck, dass die Abstände zwischen den Gießperioden kürzer geworden sind.
Seitdem verweigere ich dem Zoo mehr als ein Team Gärtner, es bringt ja eh nichts und für das ewige Trennen fehlt mir mittlerweile die Lust.
Ich habe meine Gärtnerteams auch reduziert weil sie die Wasserpins ohnehin nicht schaffen, wofür soll ich Mitarbeiter bezahlen wenn ich das Meiste dann doch selbst machen muss.

KaWe hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 16:01
Würde meinen Zoo auch gern mal wieder über die Nickpage sehen können, was ja auch nicht mehr möglich ist.
So bin auch ich nur noch kurz im Zoo, arbeite das Nötigste ab und verschwinde wieder.
Irgendwie ein langsamer Abnabelungsprozess.
So geht es mir mittlerweile leider auch. Und mein Grund sind tatsächlich diese Menge an Wasserpins die permanent in den Zoo rieseln, wenn ich mal ein bisschen länger drin sein möchte um etwas zu gestalten oder einfach nur anschauen möchte. Ich finde das sehr schade, denn für mich macht der Spielspass tatsächlich diese Gestaltungsmöglichkeit aus die ich im Zoo habe und die vielen bunten Farben. Mein Level, oder wie viele Tiere oder Punkte ich habe ist mir dabei völlig egal.
KaWe hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 16:01
Mein Fazit:
Die Ausgabe für mehr als ein Mitarbeiterteam lohnt sich (für mich) nicht. Sorry Upjers, dass ich das so platt sagen muss.
Solange die MItarbeiter in dem Tempo und mit dem Enthusiasmus arbeiten und vor allem auch nur wenn 'der Chef' anwesend ist, sehe ich das genauso.

lilas

Antworten