Beobachtungen zur Spielperformance

SvenBömwöllen
Beiträge: 468
Registriert: So 10. Feb 2019, 01:31

Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von SvenBömwöllen » Mi 16. Dez 2020, 03:49

Bedingt durch Corona hatte ich leider in letzter Zeit mehr Freizeit als mir lieb war.
Diese habe ich u.a. genutzt, um mal einige Dinge im laufenden Spiel zu überprüfen.

Hierbei konnte ich feststellen:

Wenn ich den Zoo ohne alles bespiele und meine Tiere selber füttere (Gehegehäuser, Volieren, Terrarien sowie Aquarien sind nach wie vor problematisch), dann kann ich bis zu 3 Stunden im Spiel bleiben, bevor ich rausfliege.

Nehme ich Mitarbeiter hinzu und mache selbst gar nichts im Zoo, dann stürzt er nach ca. 2 Stunden ab, arbeite ich mit (was leider durch die neue Regelung zwingend nötig ist) friert das Spiel nach ca. 30-40 Minuten ein.

Der Hammer aber ist:
Seit ich zur Erledigung der Hochseeaufgabe das Premium zusätzlich aktiviert habe, bleiben mir (oft auch ohne eigenes Zutun) höchstens 20 Minuten, bis ich wieder neu laden muß.

Dies mal einfach als Denkansätze, woran die Performance-Probleme liegen und welche Faktoren sich scheinbar überhaupt nicht vertragen.
Es lebe die RS54 - Ich bin alt genug und stehe dazu!!!
Lieber stehend sterben als kniend leben!

annegret17
Beiträge: 2206
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 16:24

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von annegret17 » Mi 16. Dez 2020, 06:43

Das kommt sicher auch auf deinen PC oder Laptop an . Ich spiele auf dem Lapi und kann den ganzen Tag ,ohne neu zu laden ,spielen . Mein zoo friert nie ein . Ich habe Mitarbeiter laufen und auch den PA .
Bild

Benutzeravatar
Minihops
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 16:08

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von Minihops » Mi 16. Dez 2020, 11:58

Ich habe niegelnagel neuen Rechner der friert sogar ein soich mal nichts klicke 30 Min schwupp steht er bewege ich mich im zoo passiert nichts nur wer hat zeit dauernd Zeit im zoo zu hantieren ich nicht :oops: :oops:
:D Lieben Gruss Bild :D
:!: S3 userid : 2487880 Spielername : Minihops :!:
http://www.myfreezoo.de/nickpage/index/user/2487880

walio
Beiträge: 72
Registriert: So 27. Jul 2014, 12:46

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von walio » Mi 16. Dez 2020, 12:05

Ich hab auch einen nagelneuen Gaming PC, und hab das gleiche Problem.
Zudem es auch Unmengen Ressourcen frisst.
In der Downloadversion trau ich mich schon gar nimmer nach der CPU gucken und der Arbeitsspeicher würd mir am liebsten an die Gurgel gehen ...

annegret17
Beiträge: 2206
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 16:24

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von annegret17 » Mi 16. Dez 2020, 12:16

Komisch ,meiner ist auch erst 3 Monate alt , mit meinem alten hatte ich aber solche Probleme wie ihr . Jetzt gehe ich auf Arbeit und lasse den Zoo laufen ,wenn ich nach hause komme, kann ich bequem weiter spielen ,ohne mich neu einzulogen .
Bild

Chrissie76
Beiträge: 144
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:22
Wohnort: Schweiz

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von Chrissie76 » Mi 16. Dez 2020, 12:30

Ich spiele mit der Home-Version auf einem 4-jährigen Gaming-Laptop, den ich früher für das Schneiden und Bearbeiten von hochauflösenden Videos benutzte. Seit dem letzten Update vor einer Woche hab ich wieder vermehrt Abstürze bei unterschiedlichen Aktivitäten. Dabei erscheint eine INDEX-Fehlermeldung (Argument is out of range. Parameter name: INDEX). Zuvor hatte ich ein lange Zeit Ruhe vor Abstürzen.
Auch gab es seit der Einführung der Polarregion und der Neuorganisation der Mitarbeiter (ein Objekt wird gleichzeitig nur noch von einem Mitarbeiter gepflegt) das Problem, dass einzelne Gehege, Gehegehäuser, das Toilettenhaus und der Betriebshof überhaupt nicht mehr versorgt wurden. Dagegen half jeweils nur ein Neustart des Zoos oder das kurze Anheben des Objekts. Vor Letzterem wird vom Support abgeraten, weil dabei eine Neuberechnung der Mitarbeiter durchgeführt wird. Ein Neustart des Zoos meiner Größe ist insofern problematisch, da es fast eine halbe Stunde dauert, bis die Mitarbeiter in die äußersten Regionen des Zoos gelangen und dort mit ihrer Arbeit beginnen. Und etwa gleich lange dauerte es, bis die Probleme mit der Versorgung wieder anfingen.
Dieses Problem scheint mittlerweile gelöst. Doch verschreien will ich noch nichts. Ich beobachte weiterhin.
Nickpage: https://www.myfreezoo.de/nickpage/index/user/1010393
Intel(R) Core(TM) i7-7820HK CPU, Windows 10 Enterprise, NVIDIA GeForce GTX 1070
Laptop: ASUS ROG G752VS-BA384T
Username: Chrissie76, Server 2, Zoogröße 23, Level 225, Mitglied seit 12.2.2012

Nukester
Community-Team
Beiträge: 3178
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 09:59

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von Nukester » Mi 16. Dez 2020, 12:32

Hiho,

so blöd das klingt, aber ein neuer PC ist nicht gleich ein guter PC.
Auch was manchmal als "Gaming" PC vermarktet wird, ist teil sehr kurios.

Ohne eure genaue Hardware zu kenne, lässt sich darüber aber auch kein Urteil fällen.
Wenn ihr starke Performance-Probleme habt, schaut mal im Support vorbei. Dort kann man sich den jeweiligen PC etwas genauer anschauen.

Grüße,
Nukester
Bild
Klicke HIER, um zum Supportformular zu gelangen!
BlogFacebookTwitter

walio
Beiträge: 72
Registriert: So 27. Jul 2014, 12:46

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von walio » Mi 16. Dez 2020, 12:53

Nun, ich such mir meinen PC nicht danach aus weil er so schön rot ist und Gaming PC heißt. Auch wenn ich nen Mädel bin :P
Was hinter dem Gehäuse ist, ist für mich entscheidend. Bums muß er haben.
Support, ehm ja ne.
Aber Danke

lilas
Beiträge: 422
Registriert: Sa 3. Mär 2012, 19:58

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von lilas » Mi 16. Dez 2020, 20:34

Nukester hat geschrieben:
Mi 16. Dez 2020, 12:32
Hiho,

so blöd das klingt, aber ein neuer PC ist nicht gleich ein guter PC.
Auch was manchmal als "Gaming" PC vermarktet wird, ist teil sehr kurios.

Ohne eure genaue Hardware zu kenne, lässt sich darüber aber auch kein Urteil fällen.
Wenn ihr starke Performance-Probleme habt, schaut mal im Support vorbei. Dort kann man sich den jeweiligen PC etwas genauer anschauen.

Grüße,
Nukester
Hallo Nukester,

dazu muss ich jetzt doch was sagen.

Ich habe vor Monaten in mehreren Threads über meine Probleme mit dem Zoo berichtet. Mit dem alten Laptop bin ich nach 1 Minute eingefroren, mit dem neuen nach 30 Sekunden. Spielen war nicht mehr möglich. Ich hab sogar das Datum geschrieben -21. Juli 2020 - nach welchem nichts mehr ging. Der Support hat die Daten meiner beiden Rechner geprüft und am Ende kam so ungefähr das raus, was du jetzt auch formuliert hast. Neuer PC ist nicht immer gleich guter PC und der alte natürlich sowieso nicht und natürlich dürfte, müsste und könnte jeder PC hier und da noch mehr Leistung haben.

Dass ich nicht mehr spielen konnte lag also nur an mir und meinem PC.

Tja, und dann habt ihr euch (u.a. und endlich mal) um das Thema mit der Anpassung der hüpfenden Größeneinstellung gekümmert und siehe da, danach hatte ich mit keinem der beiden (ach so leistungsarmen) Laptops mehr ein Problem und wieder die Performance wie vor dem 21. Juli 2020!

Wobei ich heute sagen muss dass die Performance in den letzten Wochen deutlich schlechter wird!

Einen schönen Abend wünscht lilas

SvenBömwöllen
Beiträge: 468
Registriert: So 10. Feb 2019, 01:31

Re: Beobachtungen zur Spielperformance

Beitrag von SvenBömwöllen » Do 17. Dez 2020, 20:56

Ich habe einen HighEnd-Gaming PC, superschnell mit Top-Graphikkarte und 32 GB Ram.
Der hat bisher ja auch immer funktioniert, das Problem besteht erst seit 18.11., vorher konnte ich alle in der FL hintereinander besuchen inkl. 5 Zoos ohne FZ und da ist nie was passiert.
Jetzt muß ich 3x neu laden, um alle zu versorgen.

Da etliche Spieler das Problem hier angebeben und es auch überall zu einer ähnlichen Zeit aufgetaucht ist, halte ich es für ziemlich weit hergeholt, daß es die User betreffen soll.

Da müßten all unsere Rechner sich verschworen haben und am gleichen Tag beschlossen haben: ab heute lassen wir MFZ öfter abstürzen als vorher.

Ich spiele auch Online-Spiele mit richtig viel Bewegung im Bild und die stürzen nie ab und da ist der Rechner wirklich gefordert.
Bei LAN-Parties hatte ich noch nie Probleme und da ist echt Action angesagt.

Ich habe 500 MBit (Glasfaser).
Es lebe die RS54 - Ich bin alt genug und stehe dazu!!!
Lieber stehend sterben als kniend leben!

Antworten