Der langsame Abschied von MFZ

annegret17
Beiträge: 1973
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 16:24

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von annegret17 » Di 22. Okt 2019, 13:38

Bei mir lauft die home version eigendlich sehr gut . wenn da noch etwas dran gearbeitet wird , sehe ich kein problem wenn sich der flash nachstes jahr verabschiedet
Bild

KaWe
Beiträge: 580
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 15:22
Wohnort: seit 2012 bei MFZ^^

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von KaWe » Di 22. Okt 2019, 13:53

Streifenkiwi hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 13:08
KaWe hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 12:42


Es ist nun einmal eine Tatsache, dass Spiele komplexer werden und PC-Soft- und Hardware noch kurzlebiger ist als früher. Ständig werden Verbesserungen und Erweiterungen auf den Markt geworfen. Kennt wohl jeder von Smartphones.
Es sollte jedem eigentlich klar sein, dass mit einem 10 Jahre alten PC größere Probleme auftreten können als mit einem mit aktueller Soft- und Hardware ausgestatteten Gerät.
just my 2 cents...
Diese Aussage empfinde ich als sehr überheblich - ich habe geschrieben, dass mein PC drei Jahre alt ist - mit dieser Übertreibung möchtest Du wohl meine Erfahrung klein reden.

Mein Geschriebenes und Deine Interpretation gehen hier auseinander. Es tut mir leid, dass Du meine Aussage als überheblich empfindest, so war es keineswegs gemeint. Es ist lediglich das, was ich um mich herum als wahr wahrnehme.
Keineswegs möchte ich Deine Erfahrung kleinreden.

Mein "normaler" PC ist etwa 5 Jahre alt, hat als Schwachpunkt den Grafikchip. Daher ist für mich die Home Edition eine echte Flash-Alternative. Ich habe keine massiven Probleme und auch keine regelmäßigen Crashs; die hatte ich in der Testphase, hier hat sich sehr viel getan.
Offensichtlich hat Dein PC noch andere Schwachpunkte, die Dir das Spielen erschweren.


Hast Du meinen Text überhaupt gelesen? Ich habe ausdrücklich auch geschrieben, dass ich die Home-Edition prinzipiell gut finde. Und es freut mich, wenn es bei Einigen gut läuft, Dir eingeschlossen - aber es frustriert mich, dass es bei Einigen nicht läuft - ich hatte soeben erneut einen Komplettabsturz des Pcs.
Du kannst Dir sehr sicher sein dass ich sorgfältig gelesen und auch sorgfältig abgewägt habe, ob und wie ich darauf reagiere. ;)

"Eine kleine Änderung in "Mein langsamer Abschied..." würde dem Ganzen eine Menge Provokation nehmen."

Vielleicht möchte ich provozieren, denn ich glaube kaum, dass Upjers es interessiert, wenn ein Einzelener Spieler sich verabscheidet.
Ich inverstiere pro Minat Minestens 40 Euro in das Spiel - manchmal auch mehr - das Hochrechnen auf 9 Jahre erspare ich mir jetzt - denn dann wird mir schlecht.
Meinst Du denn wirklich, es macht Sinn, rundumzuschlagen? Das interessiert vielleicht einen kleinen Teil; in zwei Wochen ist alles vergessen.
Außerdem glaube ich, dass es die Spieler sind, die nach langer Zeit einfach aufhören, ohne hier auch nur ein einziges Wort geschrieben zu haben, deren Verlust spürbar ist.

Ich verstehe Deinen Frust und auch Deine Trauer, denn auch mir täte es sehr leid, wenn ich dieses Spiel aufgeben müsste, sei es, weil es abgeschaltet wird oder weil mein Rechner es nicht mehr packt.
Natürlich hast Du jedes Recht, Deinen Frust auch hier zu äußern. Mich hat nur die Art und Weise gestört und das habe ich schreiben "müssen". Schön, dass Du Dich trotzdem auch mit meiner Sichtweise auseinandergesetzt hast. :)

Ich spiele seit Juli 2012. Vor etwa eineinhalb Jahren war ich sehr nahe daran, das Spiel hinzuwerfen. Mich hat einfach alles gestört, das Spiel ruckelte zunehmend, und auch der Umgangston hier im Forum sowohl seitens vieler User als auch Upjers haben mich mehr und mehr abgestoßen.
Dann begann sich das allmählich spürbar zu verändern, für mich zum Positiven.
Mittlerweile gebe ich wieder Geld für das Spiel aus (bei mir sind es zur Zeit 30€/Monat), und ich habe meine Spielweise angepasst, damit ich auch weiterhin im Vollbild bei eingeschalteter Animation spielen kann. Dafür habe ich mich für einige Kompromisse entschieden.
Das ist meine ganz persönliche Vorgehensweise, die ich niemandem aufdrücken möchte. Für mich zählt, dass ich eine liebgewordene Gewohnheit (MFZ) weiterhin fortführen kann, daher ist es mir auch wichtig, hier im Forum Feedback zu geben und auch andere Spieler dazu zu motivieren.
Es wäre schön, wenn Du es Dir in Deinem ganzen Frust doch noch einmal überlegen könntest, nach Alternativen zu suchen, um weiterspielen zu können.
Schließlich sind es doch letztendlich die angenehmen Nebensachen, die das Leben lebenswert machen. ;)

Trotzdem Danke für Deine Meinung, die ich Dir absolut zugestehe. Und ich bitte Dich, mir meine zu zugestehen.
Alles gut. :)
Zuletzt geändert von KaWe am Di 22. Okt 2019, 14:04, insgesamt 2-mal geändert.

anettemargarete
Beiträge: 55
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 19:53
Wohnort: Spielernummer 255 Firefox

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von anettemargarete » Di 22. Okt 2019, 13:59

Auch ich hatte anfangs meine Probleme mit dem PC und der Home Version.

Dann habe ich mich durchs Forum geackert, spielen ging ja zum Teil gar nicht, und bin auf den Rat gestoßen den Computer regelmäßig "aufzuräumen".

Als Computer Laie habe ich meinen Mann gefragt:

Nun räume ich meinen Rechner jeden Abend vor dem runterfahren einmal auf.
Dazu verwende ich Bit Defender, bzw. Avast (den hatte ich vorher) und mache eine 1 Klick Optimierung.

Ich finde es hat geholfen.

Benutzeravatar
Turtle
Beiträge: 3292
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 16:41

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von Turtle » Di 22. Okt 2019, 14:08

@Streifenkiwi

Möchte Dir bisserl Mut machen, spiele seit der CB,ebenfalls nehme
ich Euros in die Hand.
Meine Kiste ist 9 Jahre alt und Unity läfut nicht,Anfangs auch Home Edition
nicht. Ich sah auch schon alles den Bach runtergehen.

Ich versuchte es immer wieder mal und dann lief das Spiel über die HE.
auch bei mir,zugeben mit vielen Freiflügen,die jedoch mit den letzten UP-Dates
behoben wurden.Seither stabil. Daran sieht man wie die HE weiterentwickelt wurde ;)

Die lange Ladezeit hab ich auch,schließe ich das Spiel,dauert es auch lange,lasse den PC total in Ruhe,
dann schließt dass Spiel ohne Absturz des PC.s

Ich hab alles aus was geht im Spiel,keine anderen Seiten geöffnet und
bereinige meine Daten tgl.

Benutzeravatar
Tom1964
Beiträge: 2179
Registriert: Do 23. Feb 2012, 11:07
Wohnort: MyFreeZoo Server1+4

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von Tom1964 » Di 22. Okt 2019, 14:36

Moin,

ich spiele auch seid Jan. 2012 MFZ und versuche immer mal wieder die "Neue Version" zur spielen, ich schaffe es nicht von Abholung des Zoobelisk zur nächsten Abholung dann hängt sich das Spiel auf und nix geht mehr. Mein PC ist auch nur 3 Jahre alt und an meiner 50.000 Internet Leitung liegt es auch nicht, also kann man auch nicht erwarten wir müssen Geduld haben wenn es nicht läuft bis Dez. 2020 wird es dann hoffentlich laufen.
Aber ganz Ehrlich gibt man im wahren Leben ein Unternehmen solange Zeit wie es hier erwartet wird? ich glaube nicht dann sucht man sich auch was anderes weil die Dienstleistung nicht stimmt und das ist meine Meinung.
Zoo ist im Umbau http://www.myfreezoo.de/nickpage/index/user/109859
BildBild
Die Tommy's Zoo Oase (Server 1) sucht noch Mitspieler die Spass am Spiel haben

Benutzeravatar
verkon
Spielleitung
Beiträge: 139
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 13:39

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von verkon » Di 22. Okt 2019, 14:59

Wir verstehen durchaus, wie frustrierend es ist, wenn ein liebgewonnenes Spiel nach vielen Jahren nicht mehr so läuft, wie man es gewohnt ist. Ich glaube, das würde uns allen so gehen - My Free Zoo ist auch ein großer Favorit von mir :)

Ich kann euch versichern, dass uns die Zukunft von My Free Zoo genauso sehr am Herzen liegt wie euch - wenn nicht sogar mehr. Schließlich ist es für euch ein Spiel; für uns ist es ein großer Teil unserer Existenz. Wir könnten nicht bestrebter sein, dass das Spiel weiterhin für so viele Spieler wie möglich spielbar bleibt, und darüber hinaus auch richtig Spaß macht.

Über sieben Jahre lang haben viele Entwickler an diesem Spiel geschraubt. Es gibt eine Menge an Tieren und Features, bei der wenige andere Zoospiele mithalten können. Das an sich ist schon eine monströse Leistung und das Endprodukt ist ein echt einzigartiges Spiel. Dann kam die Nachricht, dass der Flashplayer bald nicht mehr unterstützt wird - das ist ein riesen Schlag für ein Spiel, dass für Flash gebaut worden ist. Aufgrund der Komplexität und Einzigartigkeit des Spiels konnte man das Spiel nicht einfach automatisiert umschreiben lassen. Um das Spiel so zu erhalten, wie es ist, mussten wir es komplett von Grund auf nachbauen.

Die Technologien, die wir in der neuen Version benutzen, sind nicht ideal - aber es waren die einzigen, die uns erlaubt haben, das Spiel so zu bauen, dass es nicht nur alle Features, Tiere, und Dekorationen beibehält, sondern auch bestehende Accounts unterstützt. Es wäre viel einfacher gewesen, ein komplett neues Spiel zu bauen, dass den Stärken von den neuen Technologien zuspielt - aber dann hättet ihr eure Zoos - eure Meisterwerke an denen ihr jahrelang geschraubt und getüftelt und gesammelt habt - nicht mehr. Der Nachteil ist, dass das Spiel deswegen auch einiges an Anforderungen an einen Rechner hat und leider nicht so performant sein wird, wie es viele moderne Spiele sind. Um dieses monumentale Unterfangen rechtzeitig fertigzustellen, haben wir jeden freien Entwickler eingespannt. In knapp anderthalb Jahren, haben sie nicht nur ein Spiel nachgebaut, was ursprünglich sieben Jahre Zeit hatte, sich zu seinem jetzigen Zustand zu entwickeln, sondern auch die Performance stetig verbessert und nebenbei neue Features eingebaut, die einem das Leben leichter machen und tolle Belohnungen geben.

Es wird auch sicherlich so sein, dass man ein bisschen aufpassen muss, wie lange man den Zoo auf einmal laufen lässt. Schon zu Flash-Zeiten haben wir gepredigt, dass man das Spiel alle 1-2 Stunden mal schließen und neu starten sollte (wir wissen, dass die Mehrheit das nicht gemacht hat - wir sehen die Logs, in denen Leute 18 Stunden ununterbrochen online sind!). Und jetzt ist das umso wichtiger, vor allem wenn der Rechner ein bisschen mehr ins Rudern kommt. Um die Zeit zu kompensieren, die man dadurch verliert, haben wir ja auch schon die Mitarbeiter effizienter gemacht ;)

Wir sind auch weiterhin bestrebt, die neuen Versionen von My Free Zoo technisch zu optimieren, und neue Alternativen zu entwickeln (wie z.B. die Home Edition, die ja schon wesentlich besser läuft als die Web GL Version im Browser). Aber sie werden an die Grenzen vieler PCs stoßen - das wird sich trotz unserer besten Bemühungen nicht vermeiden lassen. Das "Alter" eines PCs spielt da weniger eine Rolle als die Hardware; ein solider älterer Gaming-PC kommt wahrscheinlich besser damit zurecht als ein neues Notebook im Angebot vom Discounter. Klar kommt es auch vor, dass das Spiel auch mal auf einem guten Computer Probleme macht - aber da müssen wir einfach sammeln, so dass wir schauen können, wo es Probleme gibt, und woher diese kommen. Das ist etwas das die Masse mit der Zeit aufzeigen wird. Wie ihr in den letzten Wochen gesehen habt, haben wir auch immer wieder nervige Fehler ausmerzen können.

Ein weiteres Problem ist auch die Aufklärung darüber, wie genau die neuen Versionen funktionieren, und wie man daran kommt. Wir sehen, dass viele Leute durch die geballten Änderungen verwirrt sind, und sind intern auch ständig am Überlegen, wie wir die Usability (=die "Benutzbarkeit") verbessern können. Dazu haben wir auch schon einige gute Ideen - aber die Umsetzung braucht auch etwas Zeit.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir wollen, dass My Free Zoo noch lange weiterlebt und viele glückliche Spieler hat. Mit diesem Ziel stets vor Augen arbeiten wir ständig an der Optimierung des Spiels und an der besseren Handhabung <3
Bild
HIER geht's zum Supportformular!
Bitte seid so nett und schreibt eure an mich gerichteten Anfragen grundsätzlich an das Supportformular!
BlogFacebookTwitter

ZOO-Erlebnis-Park
Beiträge: 2861
Registriert: Di 22. Apr 2014, 17:39

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von ZOO-Erlebnis-Park » Di 22. Okt 2019, 15:18

Danke dir @Verkon für deine ausführliche Erklärung

wir Zoodirektoren wünschen uns ebenfalls dass es weitergeht, mir würde das Herz bluten, wenn ich meinen Zoo schreddern müßte :arrow: Ich liebe meinen Zoo :P :lol: :D

Rettet das Spiel für uns und für Euch, liebes Upjers-Team :arrow: ich setze und vertraue auf Euch :mrgreen:
Server 1 = ID 453355
Jurassic-Park, Serengeti, Zoo D´Amour, Schau-Bauernhof und Freundes-Zoo
Attraktion im ZOO : kl.Kinder-Spielplatz-GH, Sport-u.v.m.-GH, Reit-GH, viele schöne Erlebnis-Ecken in GH und natürlich im Außenbereich

Perserkatze
Beiträge: 1662
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 20:12

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von Perserkatze » Di 22. Okt 2019, 17:17

Den Ausführungen von Zoo-Erlebnis-Park schließe ich mich an.
Auch ich würde es sejr bedauern, wenn irgendwann für mich hier Schluß ist. Die Zootiere gehören mittlerweile schon zum täglichen dazu.

Und @verkon, gut, dass das mal jemand so erklärt hat. Mir hilft das mehr, wenn 100-erte Spieler ihre Kommentare abgeben und man erst recht verunsichert wird an was das nun liegt, wenn was nicht funktioniert.
Server 2 ID:1067865

SvenBömwöllen
Beiträge: 295
Registriert: So 10. Feb 2019, 01:31

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von SvenBömwöllen » Di 22. Okt 2019, 18:16

@verkon

Schön, mal eine so ausführliche Aussage von den Roten zu bekommen. :)

Für mich ist der Zoo in den letzten Jahren zu einem netten Zeitvertreib geworden, wenn ich nach der Arbeit mal abschalten möchte.
Ich habe über Orga und FL einige nette Gleichgesinnte gefunden, daher wäre es schade, wenn es den Zoo gar nicht mehr gäbe.

Mir ist aufgefallen, daß die Unity-Version hauptsächlich dann Schwierigkeiten macht, wenn man als Spieler versucht, selber mitzuarbeiten.
Daher habe ich vorerst einfach nur meine Teams laufen und fasse so wenig wie möglich selbst an, dann kann man ca. 1,5 Std. mit WebGL online sein, ohne rausgeworfen zu werden.

Da ich selten mehr als 4 Std. online bin, hab ich aktuell daher max. 2 Freiflüge, mit denen ich zunächst leben kann, aber auch daran wird sicher noch gearbeitet.
Es lebe die RS54 - Ich bin alt genug und stehe dazu!!!
Lieber stehend sterben als kniend leben!

nilami
Beiträge: 304
Registriert: Do 9. Mai 2013, 08:07

Re: Der langsame Abschied von MFZ

Beitrag von nilami » Di 22. Okt 2019, 18:32

Hallo,

ich habe das Statement gelesen. Und es bestätigt meine Meinung, die ich mir nach dem letzten Dia-Patch gebildet habe.

Für mich wird der Zoo definitiv über kurz oder lang nicht weitergehen, weil es MEINEN Spielanforderungen nicht genügt. Mein Zoo MUSS!!! mehr als 1-2 Stunden durchlaufen, ohne meinen PC komplett lahmzulegen und einen Neustart hervorzurufen. Dafür bezahle ich Mitarbeiter mit meinem Echtgeld. Ständiges Starten des Spieles rechtfertigt den Einsatz nicht. Ich wäre auch gar nicht alle 1-2 Stunden vor Ort. Und es würde mich nerven, wenn ich den passenden Zeitpunkt verpasse.

Die Chance erhöhen und NICHTS ANDERES mehr laufen lassen ausser dem Zoo... *hüstel* Soweit kommt das noch. Auch da ist es mir nicht wichtig genug.

Mein PC IST alt.. aber für alles andre ist es gut genug und ich werde keinen neuen kaufen für ein Spiel. Es ist ein Zeitvertreib und bestimmt nicht mein Leben. Und auch im realen trenne ich mich von allem , was nicht reinpasst in meine Lebensführung. Ohne hadern, für eine gewisse Zeit hat es gepasst, nun halt nicht mehr.

Was mich ärgert, ist das eben lange kein Statement gekommen ist und ich mich hingehalten gefühlt habe. Aus Angst, die zahlenden Kunden zu verlieren. Und nun das Gefühl zu haben, mit der genutzten Flash Version ein Spieler 2. Klasse zu sein. Neuerungen nicht zu bekommen. (Obelisk) Denn ICH war auch betroffen, meine Version lief auch nicht einwandfrei. Ich würde bei voller Leistung sogar noch Geld ausgeben, wenn ich mich ernst genommen fühlt, und wenn es auch nur 1 Jahr wäre.

Ich bin in der Regel kein Nutzer des Forums, ICH möchte keine Screenshots machen, was nicht läuft. Ich zahle, ihr liefert. Sucht ihr Leute, die euch Helfen, müsst ihr die Separat entlohnen mit Gimmicks. 90% der Spieler sind im Forum nicht unterwegs und können den den Obelisk nutzen. Ich sehe auch fehler, zucke die Achseln und denke: für was soll ich das melden. Es gab einen Test-Server, da hätte man die Spieler verpflichten können, gegen entsprechende Belohnung weiter im laufenden Spielbetrieb auf Fehlersuche zu gehen und entsprechend mit Diamanten zu belohnen.

Mein Fazit: Euer Angebot und meine Nachfrage passen nicht mehr. Somit werde ich mein Geld behalten, das Spiel solange nutzen bis meine Diamanten aufgebraucht sind und dann aufhören. Ohne Groll , aber mit einem weinenden Auge.

Von daher: Danke für das ehrliche Statement.

Antworten