Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Skytto
Beiträge: 2085
Registriert: Do 2. Mär 2017, 21:50
Kontaktdaten:

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von Skytto » Mi 10. Okt 2018, 07:57

Was ich aber absolut fehl finde, sind Bilder von Demos :D Zumal die Tiere in der Nähe der Demo sich sicherlich nicht sonderlich über den Krach (Trommeln, Pfeifen, Rufen, Megaphone etc.) gefreut haben. Ebenso die bedrohte Fledermaus, die von Baumhausbesitzern um den Lebensraum bestohlen und durch deren Dasein auch gestört wird. Menschen sind nun mal nicht so leise wie es Tiere benötigen. Außerdem waren diverse Generatoren in den Baumhäusern verbaut, welche das Gegenteil von Naturschutz darstellen und ebenfalls eine Lärmquelle darstellen, die eine Fledermaus bei der Orientierung stört.

Zum Thema: So wie Upjers das Thema formuliert hat, sind sämtliche Schnappschüsse erlaubt. Leider habe ich weder nen Garten oder einen Balkon und könnte auch nur mit einem Zoo- oder Parkbild glänzen. Zur ursprünglichen Idee von Dedoma wäre das aber nicht passend gewesen :oops: Deshalb mache ich auch nicht mit 8-)
Es werden mal wieder Moderatoren gesucht 8-)
Bei Problemen im Spiel geht es hier zum :arrow: Support
Spoiler zu es zieht :x

Benutzeravatar
Lexy
Senior Moderator/in
Beiträge: 4522
Registriert: Do 4. Aug 2011, 18:29

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von Lexy » Mi 10. Okt 2018, 10:20

Um mal eins klarzustellen:

Jeder, der hier Anregungen/Vorsclaege etc. postet gibt ja seine Ideen auf gewisse Art und Weise her. Das heisst aber nicht, dass diese dann auch 1:1 umgesetzt werden.

Wie jetzt hier in dem Fall, wurde es auch so abgewandelt dass eine Vielzahl von Spielern mitmachen koennen. Alle, die in diesem heißen Sommer sich die Zeit genommen um Tieren und Pflanzen zu helfen, haben sicherlich großartiges geleistet. Aber das dokumentiert man ja in den wenigstens Faellen mit Fotos (es seid denn man ist Papparazzi ;-)) . Da steht einfach die Hilfe dann im Vordergrund.

Wenn jetzt aber jemanden so ein Bild gelungen ist beim Fuettern der Igel oder das Eichhoernchen auf dem Baum bei der Futtersuche, hat das auch genau so seine Daseinsberechtigung.
Zum Support geht es hier lang:
Bild

Benutzeravatar
wally
Beiträge: 664
Registriert: Sa 9. Jun 2012, 19:24

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von wally » Mi 10. Okt 2018, 10:44

Ich habe mich sehr gefreut, dass es endlich wieder mal ein Forumevent gibt, danke dafür.
Für Tiere setze ich mich sehr in unserem Garten ein, damit die zu trinken und einige auch zu fressen haben. Das Eichhörnchen ist z.b. schon unser Stammgast und Igel besuchen uns auch oft.
Bild

Benutzeravatar
tatti14
Beiträge: 760
Registriert: Di 22. Mai 2012, 23:39

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von tatti14 » Mi 10. Okt 2018, 11:36

Skytto hat geschrieben:Was ich aber absolut fehl finde, sind Bilder von Demos :D Zumal die Tiere in der Nähe der Demo sich sicherlich nicht sonderlich über den Krach (Trommeln, Pfeifen, Rufen, Megaphone etc.) gefreut haben. Ebenso die bedrohte Fledermaus, die von Baumhausbesitzern um den Lebensraum bestohlen und durch deren Dasein auch gestört wird. Menschen sind nun mal nicht so leise wie es Tiere benötigen. Außerdem waren diverse Generatoren in den Baumhäusern verbaut, welche das Gegenteil von Naturschutz darstellen und ebenfalls eine Lärmquelle darstellen, die eine Fledermaus bei der Orientierung stört
Du solltest dich vielleicht mal über Hambach, Forst, Fledermäuse, Baumhäuser und RWE informieren.
Dir ist schon klar, dass RWE die Fluglöcher der Fledermäuse mit Folie zugeklebt hat?
Ohne die Baumhäuser wäre der Wald schon längst weg.
Die Demo fand auf einem Acker statt.
Schau dir Bilder von HambachTagebau an, was RWE da hinterlässt, da lebt höchstens noch ein Regenwurm

Perserkatze
Beiträge: 1714
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 20:12

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von Perserkatze » Mi 10. Okt 2018, 12:16

Ich wohne leider in einem Plattenbau, der Vermieter ist eher kontraproduktiv, was die Umwelt betrifft. Da wird stur nach 4 Wochen der Rasen bei 32°C gemäht, dass auch ja kein Halm übrigbleibt, geschweige eine Blüte, wie Gänseblümchen oder Löwenzahn, die Möglichkeit hat, sich zu entfalten. Den Insekten hing förmlich die Zunge zum Hals heraus.
3Bäume, etliche Büsche und Sträucher wurden genau in der Blütezeit entfernt. Besonderer Frevel: auch ein Baum vor meinem Fenster auf dem 3 Meisenpaare ihre Nester hatten.

Da kam ich eigentlich auf die Idee, ganzjährig die armen Blau-und Kohlmeisen auf meinem Balkon zu füttern. Mein Nachbar hat sich ein Insektenhotel aufgestellt. Unser beider Katzen finden dieses "Katzenkino" auch toll.

Auch Wasser für Insekten und die Vögel habe ich dort aufgestellt, was auch gut besucht wurde. Auch habe ich extra Pflanzen, die Bienen-und Hummeln anlocken, also keine gefüllten Blüten. Sogar Schmetterlinge hatte ich, auch das seltene Schwalbenschwänzchen, das wie ein kleiner Kolibri aussieht.

Leider habe ich aber keine Fotos für meinen aktiven Natur- und Tierschutz in diesem extrem heißen Sommer. Wenn ich auf der Couch sitze und die Meisen und Sperlinge beobachte, traue ich mich nicht mal aufzustehen, geschweige zu fotografieren. Die Vögelchen flüchten ja dann sofort.

In unserem Tierpark fährt seit diesem Frühjar den ganzen Tag eine Kusche mit einem kleinem Pony die Wege lang. Erstens fand ich das arme Pony bedauernswert, zweitens fand ich es nervig, dass ich dauernd Platz machen mußte. Aber am meisten fand ich es schrecklich für die Tiere in den Gehegen, die ständig in der Mittagshitze beim Dösen gestört wurden.
Habe dagegen protestiert, der Kutscher fühlte sich zwar etwas schuldig, aber er kriegt ja den Wahnsinn bezahlt, die "Affen" durch den Zoo zu fahren.

Auch einen Mann habe ich zusammengefaltet, der immer das Erdmännchen, dass auf Beobachtungsposten sass, zu verscheuchen, damit der Rest flüchtet. Sein Enkel fand das ja sooo lustig!

Einmischen, protestieren oder Demos sind auch Umwelt- und Naturschutz!
Server 2 ID:1067865

Skytto
Beiträge: 2085
Registriert: Do 2. Mär 2017, 21:50
Kontaktdaten:

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von Skytto » Mi 10. Okt 2018, 12:55

tatti14 hat geschrieben:
Skytto hat geschrieben:Was ich aber absolut fehl finde, sind Bilder von Demos :D Zumal die Tiere in der Nähe der Demo sich sicherlich nicht sonderlich über den Krach (Trommeln, Pfeifen, Rufen, Megaphone etc.) gefreut haben. Ebenso die bedrohte Fledermaus, die von Baumhausbesitzern um den Lebensraum bestohlen und durch deren Dasein auch gestört wird. Menschen sind nun mal nicht so leise wie es Tiere benötigen. Außerdem waren diverse Generatoren in den Baumhäusern verbaut, welche das Gegenteil von Naturschutz darstellen und ebenfalls eine Lärmquelle darstellen, die eine Fledermaus bei der Orientierung stört
Du solltest dich vielleicht mal über Hambach, Forst, Fledermäuse, Baumhäuser und RWE informieren.
Dir ist schon klar, dass RWE die Fluglöcher der Fledermäuse mit Folie zugeklebt hat?
Ohne die Baumhäuser wäre der Wald schon längst weg.
Die Demo fand auf einem Acker statt.
Schau dir Bilder von HambachTagebau an, was RWE da hinterlässt, da lebt höchstens noch ein Regenwurm
Dann sollten die Demonstranten bei der Stadt bzw. dem Land vorstellig werden. Schließlich hat sich RWE gemäß der hiesigen Gesetze verhalten. Sie haben die Anträge gestellt, die Stadt/das land hat sie bestätigt und genehmigt.

Der Wald wäre also schon längst weg? Klingt für mich wie eine erdachte Behauptung, da RWE erst den Antrag zum weiteren Abbau durchbringen musste (entgegen vieler Behauptungen kann RWE das nämlich nicht einfach von heute auf morgen, dahingehend sollte man sich informieren) und als dieser durch die Vewaltungsinstanzen war, wurde auf eine Räumung des Gebietes hingewirkt. Die Folie an den Bäumen war mir bis jetzt nicht bewusst, auch nicht warum die Baumhausbewohner diese nicht stetig entfernt haben (wurden ja scheinbar schon im Februar erstmalig gefunden und trotz Anwesenheit der Baumbewohner immer wieder angebracht... oder waren sie es selbst? Eine erneute Verklebung würde man doch als Naturschützer direkt unterbinden mit Wachen). Dass so ein Generator aber schlecht für die Waldtiere ist (Lärm/Geruch), steht glaube ich außer Frage. Zudem haben Umweltaktivisten um Ruhe für den Wald aufgerufen, während wieder Baumhäuser aufgebaut werden (sägen, hämmern) und dort Menschen einziehen. Also das Gegenteil von Ruhe für den Wald. Der Acker war in nächster Nähe zum Wald. Die Schallwellen drangen natürlich nicht durch von Megaphonen etc ;)

RWE hat sich bisher an alle geltenden Gesetze gehalten und wird es künftig auch tun. Somit ist bis zum Abschluss der Verhandlung keine Gefahr für den Wald und man könnte ihm die Ruhe gönnen, die diese "Aktivisten" von RWE fordern.

Was ich vor allem kritisiere: Man "beschützt" eine Tierart unter Ausübung von Gewalt (Pyrotechnik, Drahtfallen, Körperverletzung) um eine andere Gewalt zu bekämpfen. Daneben wird sich um kein Gesetz geschert, während man anderen Rechtsbruch vorwirft, die sich an alle Gesetze gehalten haben. Einige waren wirklich Aktivisten und haben passiv Widerstand geleistet (finde ich super), aber ein großer Teil hat eben aktiv Widerstand geleistet und die "Kirsche auf der Torte" waren wohl die zum Glück nicht mehr funktionstüchtigen Granaten, die Aktivisten auf Polizisten warfen.

Das war es dann von mir zu dem Thema.
Es werden mal wieder Moderatoren gesucht 8-)
Bei Problemen im Spiel geht es hier zum :arrow: Support
Spoiler zu es zieht :x

ZOO-Erlebnis-Park
Beiträge: 3073
Registriert: Di 22. Apr 2014, 17:39

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von ZOO-Erlebnis-Park » Mi 10. Okt 2018, 13:02

:lol: Ich liebe meinen Garten, ich sorge für die vielen verschiedenen Vögel, die meinen Garten besuchen, hab eine Igelfamilie, die regelmäßig meinen Garten besucht und Im Winter bleibt immer ein Laubhaufen in einer ruhigen Gartenecke. Zu jeder Jahreszeit versorge ich meine Garten-Tiere mit allem was sie brauchen. Nur auf Foto-Jagd geh ich prinzipiell nicht, deshalb mach ich auch bei dem Forenevent NICHT mit. :mrgreen:
Server 1 = ID 453355
Jurassic-Park, Serengeti, Zoo D´Amour, Schau-Bauernhof, Polar-Region, Blumenwiese und Freundes-Zoo komplett ausgebaut
Attraktion im ZOO : kl.Kinder-Spielplatz-GH, Sport-u.v.m.-GH, Reit-GH, viele schöne Erlebnis-Ecken in GH und natürlich im Außenbereich

Benutzeravatar
FiatiTaeger
Beiträge: 1559
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 02:25

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von FiatiTaeger » Mi 10. Okt 2018, 19:55

Mauza hat geschrieben:...
nur finde ich, dass es zwei paar schuhe sind, einerseits betriebenen naturschutz und andererseits nette tierfotos.
da hätte man wohl besser 2 wettbewerbe draus machen sollen.
denn es ist einfacher, ein nettes tierbild zu finden, als den selbst betriebenen schutz zu dokumentieren. wenn ich an das bild von dem wassérlauf in wandsbek sehe und dann ein niedliches tierbild, dann kann der wasserlauf vom niedlichkeitsfaktor her eigentlich nur verlieren, obwohl er das eigentlich gemeinte thema wirklich total trifft.
das meinte ich damit, dass ich den WB nicht so recht nachvollziehen kann.
Moin, ich muß mauza voll und ganz Recht geben. Ich kann aus den gleichen Gründen nicht nachvollziehen worin der Wettbewerb besteht. Sind meine Chancen etwas zu gewinnen größer / überhaupt vorhanden, wenn ich gelebten Naturschutz mit einer kleinen Erklärung dokumentiere oder habe ich die besseren Chancen mit einem niedlichen Tierfoto ohne nachhaltigen Mehrwert.

Ganz ehrlich: niedliche Tierfotos kann jeder, aber nachhaltiges Engagement ist da eine ganz andere Hausnummer. Es wäre schön, wenn zumindest klar kommuniziert würde seitens upjers. So wie sich die Beschreibung liest, ist nicht nachvollziehbar worin die Teilnahmebedingungen bestehten und wie die Gewinnchancen aussehen.
:!: Da könnte man auch schreiben: jeder der ein Tierfoto postet, nimmt an der Verlosung teil. Das wäre wenigstens ehrlich. :!:

Just my 0,02€, Fiati.

P.S.: Naturschutz kann auch heißen Plastikmüll zu vermeiden, Glasflaschen und anderen Müll in der freien Wildbahn aufsammeln oder als Pflegestelle für Tierschutztiere zu dienen. Die Fotos davon sind u.U. weder besonders schön, noch niedlich (insb. wenn man die von irgendjemandem mit Farbe besprühte Katze ablichtet oder den offenen Trümmerbruch eines Hundes in Süd-Osteuropa; ich glaube kaum, das solche Fotos geeignet sind den Wettbewerb zu gewinnen, wenn es nicht im Losverfahren läuft).


Edit: Danke @Perserkatze und @KallePolz für Eure Beiträge!!!
- My Free Zoo Server 1: ID 78251, Level 125 (Orga: MagicZoo) / - My Free Zoo Server 2: ID 1266180, Level 44 (Orga: Chaos Zoo)
- My Little Farmies Server 1: ID 1573, Level 50 auf Eis gelegt / - Kapihospital Server 3: ID 1031527 Level 70 (ÄV: Freud's Traumklinik)

Benutzeravatar
tatti14
Beiträge: 760
Registriert: Di 22. Mai 2012, 23:39

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von tatti14 » Mi 10. Okt 2018, 21:01

Skytto hat geschrieben:
Der Wald wäre also schon längst weg? Klingt für mich wie eine erdachte Behauptung, da RWE erst den Antrag zum weiteren Abbau durchbringen musste (entgegen vieler Behauptungen kann RWE das nämlich nicht einfach von heute auf morgen, dahingehend sollte man sich informieren) und als dieser durch die Vewaltungsinstanzen war, wurde auf eine Räumung des Gebietes hingewirkt. Die Folie an den Bäumen war mir bis jetzt nicht bewusst, auch nicht warum die Baumhausbewohner diese nicht stetig entfernt haben (wurden ja scheinbar schon im Februar erstmalig gefunden und trotz Anwesenheit der Baumbewohner immer wieder angebracht... oder waren sie es selbst? Eine erneute Verklebung würde man doch als Naturschützer direkt unterbinden mit Wachen). Dass so ein Generator aber schlecht für die Waldtiere ist (Lärm/Geruch), steht glaube ich außer Frage.
Von heute auf morgen? Dir ist schon klar, dass der Wald seit 2012 von Aktivisten bewacht wird?
Hier mal ein Artikel vom letzten Jahr.
***Fremdlink entfernt***

Zum zukleben der Bäume....Es geht hier nicht um tausende Aktivisten.
Nicht jeder Baum kann bewacht werden. Es gibt einige Videos im Netz, wo sie die Folien von den Bäumen entfernen.

Strom durch Solarpanele
***Fremdlink entfernt***

Nun bin ich aber raus aus dem Thema.

#hambibleibt ♥
Zuletzt geändert von Lexy am Mi 10. Okt 2018, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte beachte die Forenregeln..auch bei solchen wichtigen Themen gibt es keine Fremdlinkerlaubnis ;-)

Benutzeravatar
tatti14
Beiträge: 760
Registriert: Di 22. Mai 2012, 23:39

Re: Forenevent: Naturschützer (Diskussionsthread)

Beitrag von tatti14 » Do 11. Okt 2018, 00:57

Sorry@ Lexy
Hatte ich total vergessen, dass hier keine Fremdlinks erlaubt sind :oops:
Skytto kann ja auch selbst Googeln und sich die Baumhäuser mit Solarpanele und die Rodungsankündigung vom letzen Jahr raussuchen
Schlimm ...ich rechtfertige mich hier gerade für einen Demobesuch und ein eingestelltes Bild. :(
Mir geht es nicht um einen Gewinn bei einem Forenevent.
Ich fand es nur einfach schön, dass gerade hier so etwas gestartet wurde und ich auf diesen Wald und seine Not aufmerksam machen konnte
mit meinem Bild....
#Hambibleibt, der Rest von ihm hoffe ich ♥

Antworten