Forenevent: Naturschützer

Sternle1893
Beiträge: 1
Registriert: Di 9. Okt 2018, 12:31

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von Sternle1893 » Di 9. Okt 2018, 13:15

Bild

Dieses Bild ist während meines diesjährigen Südafrikaurlaubs im Kruger Nationalpark entstanden. Es zeigt einen Rotschnabelmadenhacker auf einem Impalaweibchen.

Sternle1893
Server 3
21092447
Zuletzt geändert von Lexy am Di 9. Okt 2018, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild mal richtig gestellt.

Chrissie76
Beiträge: 134
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:22
Wohnort: Schweiz

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von Chrissie76 » Di 9. Okt 2018, 13:35

Hallo zusammen,

diesen Sommer hatten es Igel in unseren Landen besonderst schwer, Nahrung zu finden. Den ausgedrockneten und stark verdichteten Böden fehlten die Instekten und Regenwürmer. Daher kam es immer wieder vor, dass Igel auf Gartenterrassen erschienen und aus Katzenpöttern nach Futterresten suchten.
Dies geschah auch bei uns. Daraufhin besorgten wir echtes Igelfutter und stellten es abends an einen geschützten Ort auf der Terrasse bereit. Die Igel ließen sich nicht zweimal bitten. Die Mutter und ihre drei Jungen erschien bei jeder Abenddämmerung. Zu viert leerten sie die Pötter und ließen sich auch von unserer Anwesenheit nicht stören. Dies hat sich bis heute nicht geändert.
Auf dem Bild erkennt nebst den Futternäpfen links auch einen mit Wasser. Den bräuchte es normalerweise nicht, da ein paar Meter von unserem Sitzplatz das Ufer des Gartenteichs ist, an dem die Igel auch gerne trinken. Nur ist der Teich diesen Sommer beinahe ausgetrocknet und nachfüllen durften wir wegen Wassersperre nicht. Daher der Wasserpott.
Reines Igelfutter gibt es im Fachhandel, beispielsweise von Vitakraft.
Jüngere Igel sind wesentlich weniger scheu als die ausgewachsene Tiere. Daher kann es, wie bei uns geschehen, auch mal vorkommen, dass sich eines der Tiere in die Wohnung wagt und neugierig überall herumschnuppert. Mit Gartenhandschuhen kann man das Kerlchen problemlos hochheben und es wieder nach draußen tragen.

Bild

Server: 2
Spielername: Chrissie76
User-ID: 1010393
upjers-ID: 8400776
Zuletzt geändert von Chrissie76 am Di 9. Okt 2018, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.
Nickpage: https://www.myfreezoo.de/nickpage/index/user/1010393
Infos für die Entwickler:
Intel(R) Core(TM) i7-7820HK CPU, 2.90 GHz 2.90 GHz, 32 GB RAM
64-bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor
Windows 10 Enterprise, Version 1803, Build 17134.885
NVIDIA GeForce GTX 1070
Laptop: ASUS ROG G752VS-BA384T
Username: Chrissie76, Server 2
Zoogröße 23, Level 205
Mitglied seit 12.2.2012

dedoma
Beiträge: 356
Registriert: Do 29. Mär 2012, 01:44

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von dedoma » Di 9. Okt 2018, 14:17

Ich möchte noch mal drauf hinweisen, daß es nicht darum geht, daß man irgendwo Tiere gesehen hat und das irgendwo Naturschutz betrieben wird.
"Es geht darum, was man selber auf die Füße stellt, um der Natur zu helfen!!!"

Wie zum Bsp. der Beitrag mit den Igeln ;)
Katzenfutter ist übrigens ganz prima. Es entspricht dem Igelbedarf recht gut. Wenn man dann noch eine Messerspitze Futterkalk dazu gibt, dann ist das schon prima.
Noch ein Tipp, wenn die Kleinen Nadelkissen ordentlich fressen, dann kommt hinten auch ne Menge raus :oops: und das müffelt ganz gut.
Um dies zu mindern gebt auf eine 400g Büchse Katzenfutter einfach 2 Eßl. feine Haferflocken. Und im Handumdrehen ist der Geruch verpufft.
Am besten ist übrigens alles vom Huhn und Geflügel in Soße. Meine Igelgäste mögen Fisch überhaupt nicht. Und stellt unbedingt Wasser dazu und ein paar Katzenknakies (Trockenfutter) zum Zähne putzen sind auch nicht falsch, aber vorsicht, wenn es zu trocken ist, dann lieber weg lassen, weil die Igel unter Umständen nicht genug Wasser finden.
Auf keinem Fall dürfen Igel mit Milch gefüttert werden. Davon sterben sie.
Und fragt mal euren Tierarzt des Vertrauens, viele Tierärzte helfen den Wildtieren auch kostenlos, wenn es Probleme gibt, z.Bsp. leiden Igel sehr unter Parasiten, oft am starken Husten zu erkennen.
Aber Achtung, nicht einfach jeden Igel zum Tierarzt tragen, es könnte eine "Mama" dabei sein und das könnte fatale Folgen haben.
Igel nur wenn sie wirklich krank sind zum Arzt bringen. Sonst reicht es meist aus sie zu füttern und ihnen im Garten einen schönen Unterschlupf zu bauen, dazu braucht es nicht viel, ein paar Äste und Zweige und Laub und einen geschützten Platz und gut ist.

Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Wettbewerb
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

**Signatur durch Admin entfernt**

Nukester
Spielleitung
Beiträge: 2490
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 09:59

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von Nukester » Di 9. Okt 2018, 14:40

Hallo dedoma und alle fleißigen Bilderposter,

unser Event soll natürlich so vielen Spielern wie möglich zugänglich gemacht werden.
Wir wissen auch, dass nicht jeder als Naturschützer aktiv ist oder einen eigenen Garten besitzt.

Daher gehen auch tolle Beobachtungen aus der Natur für das Event völlig in Ordnung. :)

"Wurden Wasser und Nahrungsquellen für Tiere, Unterschlüpfe die Schatten spenden gebaut oder habt ihr spannende Beobachtungen in der Natur erlebt?"

Ihr dürft gerne über das Event im Forum diskutieren, macht dafür aber bitte einen eigenen Thread auf. Hier weiterhin fleißig Bilder posten. ;)

Danke und viel Spaß!
Nukester
Bild
Klicke HIER, um zum Supportformular zu gelangen!
BlogFacebookTwitter

KallePolz
Beiträge: 205
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:40

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von KallePolz » Di 9. Okt 2018, 14:50

Bild

Diese Niedlichen 4 Tierchen habe ich alle samt dieses Jahr Bekommen. Die Kleine unten Links (Lilly) und die auf der Insel ( Emil) Sind Europäische Sumpf Schildkröten.Die Besitzerin ist Umgezogen und konnte Sie nicht Mit Nehmen.

Die Große auf der Leiter und ganz Rechts unter dem Schlauch, das sind Max und Moritz. Das sind Gelbwangenschildgröten diese kommen aus Schlechter Haltung. Als ich vor gut 4/5 Monaten die ersten beiden Schildkröten bekam hatte ich nur ein Becken von 1,20m und eine Kleine innen pumpe. Das war total unzureichend und Innerhalb von den Letzten Monaten habe ich aufgerüstet auf dieses Becken von 1,50m mit Eingebauter Insel und habe mir eine Große Aussenpumpe Besorgt. Außerdem habe ich eine Wärme Lampe über der Insel und Eine UV Lampe über das Becken. Naturschutz/ Tierschutz fängt bei mir bei mir Selber an.

Tiere die in Not sind und Nirgends mehr hin können und denen ich ein Zuhause geben kann, den gebe ich dann auch ein Zuhause. Für die Schildkröten will ich jetzt einen Teich in meinem Garten hinter Haus Bauen^^

KallePolz Server 1 ID 735786
„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

Weissagung der Cree

FarmerinJenny49
Beiträge: 5
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 20:36

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von FarmerinJenny49 » Di 9. Okt 2018, 16:59

Bild

Hallo,
diese Amselmama kam sogar mit ihrem Jungen zu mir auf den Balkon und fütterte es vor meinen Augen.
Sie kommt übrigens das ganze Jahr zum futtern.
Ich freue mich sehr darüber, das ich diesen Schnappschuss einfangen konnte :-)

Lg FarmerinJenny49

Spielername: FarmerinJenny49
Server: 3
ID: 2793320
Zuletzt geändert von FarmerinJenny49 am Di 9. Okt 2018, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Phoenix104
Beiträge: 116
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 01:24

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von Phoenix104 » Di 9. Okt 2018, 19:35

Hallo Ihr Lieben,
ich habe hier ein Foto aus dem Schmetterlingspark aus unserer Nähe für den Wettbewerb.
Hier wird viel für Arten Vielfalt und Umweltschutz getan.

Bild

Benutzeravatar
tatti14
Beiträge: 759
Registriert: Di 22. Mai 2012, 23:39

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von tatti14 » Di 9. Okt 2018, 22:17

Der Energiekonzern RWE will den Hambacher Wald zerstören, damit er seine Kraftwerke weiterhin mit Deutschlands
Klimakiller Nummer Eins füttern kann: Der Braunkohle.
Die Planungen von RWE sind völlig inakzeptabel. Sie zerstören einen der artenreichsten Wälder dieses Landes
und heizen den Klimawandel weiter an. Wir lassen nicht zu, dass der Hambacher Wald für die Kohle sterben muss. Mit einer Großdemonstration am Samstag, den 6. Oktober, haben wir RWE ein klares Stopp-Signal gesendet ♥Bild

Hambacher Forst retten, ich war dabei und Hambi bleibt vorerst ♥

flacore
Beiträge: 71
Registriert: So 4. Okt 2015, 19:26

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von flacore » Di 9. Okt 2018, 23:07

Ich habe dieses Jahr Bienenfutterpflanzen auf meiner Fensterbank gezogen. Hier kamen dann auch Schmetterlinge zu den Pflanzen. Ich habe die Raupen dann in den Innenbereich gebracht wo sie auch geschlüpft sind. Danach habe ich sie in die Natur zurück entlassen. Hier einer der Zitronenfalter:

Bild
Die Organisation "Susipark" sucht noch Mitglieder, bitte bei mir melden. Danke.

Ratz
Beiträge: 147
Registriert: Do 11. Okt 2012, 12:48

Re: Forenevent: Naturschützer

Beitrag von Ratz » Di 9. Okt 2018, 23:34

Bild

Ok, Igel hatten wir schon :)
Aber ich wollte euch einen unserer treuen Besucher im Sommer nicht vorenthalten.
Es war immer wieder schön, die beiden zu beobachten, wie sie am späten Abend durch das hohe Gras im Garten geraschelt kamen.
Erst mal kurz an der Wasserschale gestoppt und dann das Futter verputzt.
Nach einer Woche hatten sie so viel Vertrauen, dass man sie problemlos fotografieren konnte.

Unser Garten mag nicht dem Wunschbild mancher Nachbarn entsprechen. Aber dadurch, dass er weitgehend wild vor sich hinwachsen darf, findet man immer wieder Tiere und vor allem Insekten.
Apropos Insekten: wir haben diesen Sommer mal einen großen Blumen-Untersetzer mit Wasser gefüllt. Darin wurden dann einige Steine platziert, auf denen sich Insekten niederlassen konnten um ein paar Tropfen Wasser aufzunehmen.

--------------
Ratz67, Server 2

Gesperrt