Spielbalance

Antworten
Kuh_Elsa
Beiträge: 54
Registriert: So 22. Okt 2017, 10:03

Spielbalance

Beitrag von Kuh_Elsa » Fr 18. Okt 2019, 10:38

Wie schon von einigen anderen Spielern angesprochen, gibt es Schwachstellen. Ressourcenknappheit ist eine solche Sache, die kann ich aber einigermaßen verkraften. Schlimmer finde ich das ungleiche Verhältnis von Fabriken zu Kunden. Bei mir rennen unzählige Kauflustige herum (Tendenz weiter steigend), die ich nie und nimmer bedienen kann. Um noch mehr herstellen zu können, bräuchte ich mehr Fabriken und demzufolge auch mehr Wohnraum/Kunden. Ein Teufelskreis! Dazu kommt die lange Produktionszeit mancher Waren mit einem Ergebnis von nur 1-2 Stück pro Slot wie bei Nähmaschinen, Statuen oder Parfüm. Gerade durch deren Herstellung werden häufig Reparaturen fällig, die ich durch knappe Ressourcen nicht immer durchführen kann, was die Produktionszeit noch weiter verlängert. Mein Lager quillt zeitweise fast über und es mangelt trotzdem an ziemlich allem. Teilweise muss ich schon Leute wegschicken, damit andere nachrutschen, denen ich hoffentlich was verkaufen kann.

Mein Vorschlag ist es, zumindest die langwierigen Produktionen etwas zu verkürzen sowie wie die geforderte Kundenanzahl zum Bau neuer Fabriken zu verringern. Evtl. löst das alles zusammen auch das Lagerproblem. Auch die Begrenzung der Kundenanzahl auf der Karte könnte man aufheben, um wirklich ALLE zu sehen, jedoch habe ich Bedenken, dass sich das negativ auf die Performance auswirkt.

Es ist ja richtig, das Spiel so zu gestalten, dass es eine stets Herausforderung bleibt, vom Nutzer ein bisschen Mitdenken erfordert usw. Wenn es aber zu sehr ausufert und keine Besserung in Sicht ist, leidet der Spaß darunter. Mir ist durchaus bewusst, dass Änderungen an der Balance manchmal unvorhersehbare Auswirkungen haben können. Das muss ausgetestet werden und lässt sich daher auch nicht schnell lösen. Aber mittelfristig vielleicht.

Antworten