Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Antworten
Benutzeravatar
Terraner1990
Beiträge: 28
Registriert: So 27. Okt 2013, 15:08

Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von Terraner1990 » Fr 1. Nov 2013, 09:17

Guten Tag zusammen,

Ich würde gerne vorschlagen die Wohnhäuser (Ohne Energie zu bauenden)

etwas zu ändern bsw mehr Gold einnahmen ich habe mir mal die Mühe gemacht für eine kleine auflistung:

Wohnhaus:

Einwohner:+50
Moral:-20
Goldeinkommen pro Minute:4,8

Wohnhaus II

Einwohner:+70
Moral:-80
Gold pro Minute:5,3

Wohnhaus III

Einwohner:+90
Moral:-140
Gold pro Minute:5,3

Wohnhaus IV

Einwohner:+110
Moral:-200
Gold pro Minute:5,3

Wohnhaus V

Einwohner:+130
Moral:-260
Gold pro Minute:5,3

Wohnhaus VI

Einwohner:+150
Moral:-320
Gold pro Minute:5,3


P.S

Diese Rechnungen sind ohne jeglichen Bonus/Alli/Booser Gerechnet sind nur Basis werte

*Fazit*

Ist das, das Gold einkommen wirklich sehr bescheiden ist die Gebäude für Energie erwerben habe ich aussenvor gelassen.

Ich bin der meinunge das man mit höheren kosten auch mehr Gold verdienen sollte gegen Baukosten und Amortisation gerechnet macht man miese dabei die gebäude mit energie zu erwerben haben je stufe ein + zu verzeichnen doch nur "Normalen" Gebäude haben dieses nicht wäre schön wenn man dies etwas höher setzten kann damit die Amortisation auch statt finden kann
mein vorschlag hier bei:

Den Gold betrag höher setzten um so höher das gebäude ist da man mit fortlaufenden kostet auch mehr erwirtschaften sollte d.h die gold einkommens rate ab Wohnhaus III erhöhen oder bearbeiten

Danke fürs fleißige lesen

P.P.S

Rechtschreib fehler könnt ihr behalten
sollte ich mich verrechnet haben schreib dieses mir doch bitte per P.N
jeder darf fleißig mit schreiben was ihr davon halten

MfG Terraner
Zuletzt geändert von AnnaEsseker am Do 2. Okt 2014, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Schriftfarbe von rot auf lila geändert, bitte beachte die Forenregel

Benutzeravatar
mr1961
Beiträge: 27
Registriert: So 24. Feb 2013, 09:35

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von mr1961 » Mi 13. Nov 2013, 18:20

Du scheinst da generell nicht zu verstehen das es genau darum geht das wir echtes Geld ausgeben sollen. ;)
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Benutzeravatar
Terraner1990
Beiträge: 28
Registriert: So 27. Okt 2013, 15:08

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von Terraner1990 » Mi 13. Nov 2013, 19:22

Das verstehe ich sehrwohl in anderes Dikusionen bin ich voll dabei es ist gerade nur ein Thema das ich vorschlage sollten sie es nicht ändern tja shit happens dennoch möcht ich dich drauf hinweisen das es ein Vorschlage Thread ist und kein "upjers will mein Geld" ^^

shift_01
Beiträge: 11
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 18:51

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von shift_01 » Mo 18. Nov 2013, 22:33

Was die allgemeine Erhöhung angeht, finde ich das jetzt nicht so schlimm, liegt wohl auch daran, dass ich noch relativ frischer Future Torpia User bin. Sicher ist jedoch eben auch, dass die Hochhäuser rentabel bleiben sollen, um eben auch irgendwie Geld machen zu können. Das ist nun mal bei vielen Free to Play Titeln so.
Was mich jedoch wesentlich stört, ist der enorme Geldverlust vom Wohnhaus V zu Wohnhaus VI. Wir reden hier nicht von ein wenig Verlust, sondern von 4.056 pro 12 Stunden 41 Minuten zu 6.144 pro 24 Stunden 18 Minuten. Das entspricht fast nur noch 3/4 des vorherigen Einkommens des anderen Wohnhauses, wie ich finde, steht das in keinem Verhältnis. Zumal vorherige Wohnhäuser zum nachfolgenden Wohnhaus einen höheren oder zu mindestens einen ähnlichen Ertrag besaßen. Zudem wurmt mich diese 24 Stunden 18 Minuten. Das heißt ja nicht anderes als jedes Mal länger warten, bis man irgendwann das Zeug erst am nächsten Tag abbauen kann. Wie ich finde, keine schöne Sache, eine Zeit unter 24 Stunden wie z.B. der Hauptquartier Cooldown von 18 Stunden (?), wäre da schon um einiges schöner.

Mit freundlichen Grüßen
shift_01


EDIT:
Okay, dass die 24 Stunden unter 24 Stunden gepusht werden können, habe ich jetzt mitbekommen, dennoch oder gerade auch deshalb wird das Wohnhaus V wesentlich effizienter als das Wohnhaus VI. Da sollte sich mal bitte was ändern.

Fuchs76
Beiträge: 157
Registriert: Do 21. Nov 2013, 15:13

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von Fuchs76 » Mi 27. Nov 2013, 19:52

Die Geschichte ist jetzt aber wirklich ganz einfach zu beantworten... Ich glaube nicht, dass es hier darum geht den Spielern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Bei den Wohnhäusern ist es so, dass sich die Einnahmen, pro Stunde gerechnet, nie verändern. Mit Ausbau der Wohnhäuser verändert sich aber sehr wohl die Zeit, in der ein Wohnhaus sammelt. Will ich als Anfänger vorwärts kommen, muss ich stundenlang am Platz sitzen, nur um alle 5 min. einzusammeln. Habe ich Wohnhaus II reicht es (abgesehen vom Wasser) alle 80 Minuten reinzugucken. Bei Wohnhaus III leiste ich mir den Luxus alle vier Stunden einen Klick zu machen (oder 20, wenn der VIP-Bonus aufgebraucht ist). Es gibt also einen glasklaren Vorteil, den man sich für (gratis) Spielgold erkauft. Und jetzt rechnet mal nach, wie lächerlich wenig Zeit es braucht um die Baukosten zu amortisieren, d.h. wieviel Gold euch verloren geht, wenn ihr mal 3h nicht am PC sitzt.

Und wenn wir dabei schon dabei sind, rechnet doch mal mit Eurem üblichen Stundenlohn in Euro, um wieviel Produktivität ihr besser dasteht, alle vier Stunden zu klicken anstatt in vierstunden 48 x ;).

Man kann sogar optimieren nach Spieltyp. Bin ich drei mal täglich online wähle ich Wohnhäuser, die 8h sammeln. Komme ich nur einmal täglich wähle ich ein Wohhaus, dass alle 24h zahlt. Schon kann ich auch bei den Baukosten sparen, denn wenn ich viel online bin, bin ich lieber schneller flüssig ;-).

Von der Mathematik her sind die Tabellen relativ einfach aufgezogen. Thema Folgen und Reihen. Man sieht das bei den Moralgebäudem, die nur vordergründig unterschiedlich sind. Jedes verbesserte Moralgebäude liefert einen Wert von x+10 zum letzten: 1: 1*50=50 / 2: 4*60=240 / 3: 6*70=420 etc...

P.S.: Ich lese hier bei vielen Themen, wie Euch Upjers das Geld aus der Tasche ziehen will. 1.: Ist die Versuchung denn so gross? 2: Wieso soll man jedem Neuling einen Spielerfolg innerhalb dreier Tage schenken? Oder warum soll es möglich sein sich einfach mit Euros durchzutanken? Klar, ist ja auch einfach, einfach mal paar Euro reinbuttern und es allen zeigen. Aber wo bleibt da die Eleganz? 3. Wie soll den Eurer Meinung nach so ein Laden finanziert werden? Die Löhne? Die Fixkosten? Schon bei der ersten Spielekonsole von Nintendo musste man 40 bis 80 Euro hinblättern, nur um ein einziges lausiges Spiel zu erwerben. Da hat auch keiner gemeckert, sondern man war beliebt, wenn man die Möglickeit hatte, andere zu gamen einzuladen. Oder nicht? Man hat hier die Möglichkeit ganz ohne Geld hochzuspielen. Nur dauert das, wenn man rechnen kann, ohne Euro mindestens drei Jahre, bis man alle Fähigkeiten ausgebaut hat. Klar, dass es da viele gibt, denen das zu langsam geht, weil sie sich lieber gestern als morgen als Krone der Schöpfung am Kopf der Rangliste wiederfinden. Für mich gleicht das ein wenig gedopten Sportlern :-), wenn man sich einfach mal schnell in einem Spiel hochkauft. Und es gibt auch Spiele, bei denen ich gerne pro Monat ein paar wenige Euro pro Monat ausgebe um die Chancen zu verbessern, dass es das Spiel auch in drei Jahren nocht gibt ;-). Gut Ding will eben Weile haben.

Benutzeravatar
Terraner1990
Beiträge: 28
Registriert: So 27. Okt 2013, 15:08

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von Terraner1990 » Do 28. Nov 2013, 04:59

Ich Stimme dir da zu,
Dennoch bin ich weiterhin dafür die Wohnhäuser um 5-10% erhöhen Grund hierfür sind die Energie Gebäude ich finde nämlich etwas Heftig das, das Hochhaus Besser ist also Wohnhaus 4
Unterhaus ist Besser als Wohnhaus 5

Energie Gebäude sollen ja besser sein als Normale aber schau dir diese mal an dann stellst du fest das Normale Wohnhäuser ruhig etwas besser sein könnten

*Note*

Das soll keine upjers zieht uns das Geld bla bla Topic werden es geht mir jedeglich um diese anmerkung und um diesen Vorschlag bitte schaut euch die Gebäude nochmal an und vergleicht ein bissen

MfG Terraner1990

ShowNoMercy
Beiträge: 12
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 20:54

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von ShowNoMercy » Mi 1. Jan 2014, 22:43

Hochhaus == 7,51 $/min
Sprich das Energiegebäude ist grad mal 1,5mal so toll wie die anderen Häuser (ausgenommen, WH 1, das ist noch etwas schlechter)

Selbst wenn Upjers sich durchringen sollte die Häuser aufzuwerten, was den Ertrag $/min angeht, sollte das maximum 6$/min nicht überschreiten, da man ansonsten ja keinen Vorteil mehr davon hat, Energie einzusetzen.

Ich finde das nicht schlecht wie es ist. Wie schon erwähnt wurde, sollte man eben ein Wohnhaus wählen, das den eigenen Onlinezeiten zusprechend ist.

Auserdem verstehe ich die Rechnung nicht. Wenn ich ein Gebäude das 5,8 $/min produziert, durch ein anderes Gebäude ersetze das auch 5,8 $/min produziert, wo verliere ich da 6k $ am Tag ???? Komische Rechnung.

Man muss eben Gebäude bauen die zu den On Zeiten passen. Optimal für mich wären halt 23,75h Prod Zyklen. Dann kann ich mit 1 mal am Tag einloggen optimal abschöpfen, ohne Probleme zu bekommen. Mein On Zeiten, werden nämlich durch mein RL bestimmt und nicht dadurch welche Gebäude ich in einem Game grad gebaut hab :D

P.S.: Hochhaus Prod alle 45min == bringt mir verdammt viel wenn ich 8h bei der Arbeit bin :) da ist ein Gebäude mit weniger Ertrag / min aber Zyklus 8+ Stunden, wesentlich besser!

Benutzeravatar
Metronom13
Beiträge: 12
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 22:40

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von Metronom13 » Sa 11. Jan 2014, 21:46

Ihr dürft eines bei eurer ganzen Rechnerei nicht weglassen! Wer ist schon 24 Std online, ich auf jeden fall nicht. Wenn ich aber ein Haus habe das alle 10 Std ein paar Tausender abwirft und ich nur 2xpro Tag online bin (morgens bevor ich zur Arbeit gehe, und Abends vor dem ins Bett gehen) dann lohnen sich diese überteuerten Hütten schon. Die Wartezeit arbeitet für diejenigen die halt eben nicht 24 Std online sein können.
Und eines wurde schon gesagt: Von wegen gratis spielen. Wenn du Ambitionen nach vorne hast dann muss echte Kohle her (oder ganz, ganz viel online Zeit). Will mich darüber aber eigentlich gar nicht beklagen, jeder weiss auf was er sich da einlässt. Und heute ist halt nichts mehr gratis!!
Gruss Metronom13

nemeo
Beiträge: 9
Registriert: Do 29. Nov 2012, 09:21

Re: Wohnhäuser Einkommens Anpassung

Beitrag von nemeo » Mo 11. Aug 2014, 11:59

In der Praxis stellt sich das für mich anders dar.
Ich habe nach Wohnhaus II direkt den Pfad zu WH V gewählt und die Werte umgerechnet um sie zu vergleichen:

Preis/100 Einwohner 631,5$ - 3.587,7
Ertrag/h 331,5 - 331,1
Moralkosten/100EW 114 - 200

Da der Platz begrenzt ist bin ich gezwungen aufzurüsten. Dafür brauche ich FP
Bei den Arena-Kämpfen schaffe ich inzwischen selbst die 2er nur mit größeren Verlusten - Nachbauen frißt mein Wasser auf.
Leider kann ich gerade nicht die neuen Kasernen bauen, da mir die Ressourcen fehlen, wozu ich vor allem die teuren Wohnhäuser brauche
Somit erwirtschafte ich weniger FP und komme noch schlechter voran
Es ist absehbar, dass ich bald nur noch 1er Arena Kämpfe mit erheblichen Verlusten spielen kann.

Ausweg:
Jeden Monat 20-30€ für die Kaufgebäude investieren.
Jeder Spielebetreiber will Geld verdienen, aber die Relation ist hier nicht gewahrt!
Soviel ist mir dieses Spiel nicht wert - bevor ich 300-400 € pro Jahr investiere höre ich auf

Antworten