übertragung elderrechte

steffi1171
Beiträge: 184
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 20:12

übertragung elderrechte

Beitrag von steffi1171 » Do 9. Jan 2020, 14:20

auch wenn im aktuellen fall wohl eine endgültige entscheidung getroffen ist, besteht ob der aktuell angewendeten internen regelung seitens upjers deutlicher widerstand der aktiven spieler, zu recht wie ich finde

da dies potentiell alle hansen betrifft, denn keiner ist dagegen gerüstet, dass er ein niederträchtiges mitglied in der hanse hat, gibt es evtl andere, bessere lösungen.
dass eine führerlose hanse nicht auf ewig in dem zustand bleiben kann, das streitet niemand ab, dass die momentane praxis aber völlig am willen der aktiven vorbei geht, sollten die letzten tage auch gezeigt haben.

momentan sieht es so aus, dass es ausreicht, wenn ein elder 30 tage nicht online war, gründe völlig unerheblich, dass dann irgendwer aus der hanse über den support die elderrechte überschreiben lassen kann, was völlig problemlos vonstatten geht.

für künftige fälle sehe ich das tatsächlich wichtig, dass das anderst gehändelt wird, und würde hier gerne diverse vorschläge sammeln, wie das besser zu lösen geht.

man könnte z.b. im hansemenü ein vertreterfeld einrichten. der elder trägt dort ein, wer im fall der fälle die elderrechte übertragen bekommt, und nur das mitglied das dort eingetragen ist, kann sich von upjers die elderrechte zuteilen lassen, niemand anderes.als zeitrahmen vlt 2 monate inaktivität des elders.
stellt ein anderes mitglied den antrag, so erfolgt lediglich eine beförderung zu maximal konsul, die elderrechte werden frühestens nach 3 monaten an ein nicht eingetragenes mitglied erteilt, ebenso, wenn gar kein vertreter eingetragen wurde
für beide fälle gilt: meldet sich der ursprüngliche elder innert 1 monat nach umschreibung beim support werden die elderrechte wieder zurück übertragen, ohne wenn und aber
ebenso wird der ursprüngliche elder per formmail an die hinterlegte mailadresse informiert, dass ihm die elderrechte entzogen wurden und er die option hat, dies binnen 1 monat rückgängig machen zu lassen. lässt er die frist verstreichen verliert er die option der rückgabe unwiederuflich

das wäre so meine idee, wie man das handhaben könnte, aber evtl hat jemand noch einen besseren vorschlag

Farmnaity
Beiträge: 150
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 13:26

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von Farmnaity » Do 9. Jan 2020, 16:34

Nach Ablauf einer Frist, 30 Tage finde ich da durchaus angemessen, kann meiner Meinung nach vermutet werden, dass der inaktive Spieler nicht wieder spielen wird. Auf Antrag eines Hansemitglieds sollten dann die Elderrechte übertragen werden können. Dies sollte dem betroffenen Spieler per Mail mitgeteilt werden. Meinethalben mit dem kurzen Text: "Du warst seit 30 Tagen nicht im Spiel aktiv. In 7 Tagen werden wir deshalb deine Elderrechte an XY übertragen. Um dies zu verhindern reicht es, wenn du dich innerhalb dieser Frist wieder einloggst."

Die Elderrechte sind danach erstmal übertragen. Kommt der inaktive Spieler später wieder, um zu spielen, sollte er auch seine Elderrechte wieder zurück erhalten können, wenn er beim Support einen triftigen Grund für seine Abwesenheit glaubhaft machen kann (Krankheit etc.). Schließlich sollte allen klar sein, dass das wirkliche Leben Vorrang hat. Das sollte wenigstens 3 Monate lang möglich sein. Nach Ablauf dieser Frist ist die Zustimmung des neuen Elders notwendig.

Das sollte eine faire Lösung für alle Beteiligten sein, die auch jeweils den Einzelfall der Inaktivität nicht außen vor lässt.

Cachaca
Beiträge: 567
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 16:50

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von Cachaca » Do 9. Jan 2020, 20:11

Moin
Ich finde ich die Zeit von nur 30 Tagen zu kurz um alle Rechte an MEINER Hanse ( und all meine Kohle die ich investiert habe ) zu verlieren und ich auch nach Rückkehr keine Möglichkeit habe MEINE Hanse wieder zu bekommen
Ich habe immer noch ein Problem mit der Übertragung der Hanse aus welchem Grund auch immer, wenn ( ja wenn ) ein Konsul vorhanden ist, denn die Hanse funktioniert ja auch so und es kann weiterhin alles ( wirklich alles von einem Konsul )gemacht werden ohne das ein anderer Elder ernannt wird.
30 Tage Abwesenheit sind schnell zusammen wenn man einen Unfall ( eigene Erfahrung ) oder ähnliches hat , daher bin ich dafür, das die Zeit für das aberkennen der Hanse ohne Möglichkeit sie wieder zu bekommen mindestens verdoppelt wird.
Es sollte auch kund und zu wissen getan werden ( Beim eröffnen der Hanse und jeden Morgen beim Einloggen )das man als Elder dazu verpflichtet ist immer anwesend zu sein da einem sonst die Hanse GEKLAUT werden könnte.
I5 - 8600 auf 370 Chipsatz mit 1 TB SSD und 64 GB DDR 4

MartinKohl

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von MartinKohl » Fr 10. Jan 2020, 04:59

Ich finde es ja toll wie ihr euch einsetzt fùr dieses Thema, aber Upjers mòchte darùber nicht reden und làsst mit sich auch nicht darùber reden.Weis nicht wieso die hier so stur sind. :shock: :?

Es ist ja schòn das man an die Spieler denkt, die wo leider ohne Eldermann spielen mùssen und auch nicht Konsul sind.Und da sind man schon bei dem Punkt, ein Konsul kann fast alles, was ein Eldermann kann.Es wùrde also reichen die Mitglieder alle auf Konsul zu stellen und den Eldermann, Eldermann sein zu lassen.

An den Eldermann,
:arrow: der im Krankenhaus liegt.
:arrow: seinen làngeren Urlaub(ohne Rechner ,mehr also 30 Tage) geniessen will.
:arrow: der keinen Rechner hat, da seiner kaputt gegangen ist und der nicht so flùssig ist und sich innerhalb 30 Tagen einen Neuen kaufen kann.
denkt hier leider keiner.

Also das man gezwungen wird in 30 Tagen wenigstens 1 mal Online zu sein, um seine Hanse behalten zu kònnen.
Oder einer fremden Person der man einfach nicht zu 100% vertrauen kann, den Hof und somit auch in die Hanse in die Hànde legt, nur um seine eigene Hanse behalten zu kònnen.
Das ist jetzt leider fùr mich mehr Zwang als spielen.

Muss mir da jetzt was einfallen lassen, entweder ich lòsche alle Mitglieder aus meiner Hanse, bevor ich weis das ich nicht innerhalb 30 Tagen einmal Online sein kann.
Was zwar dàmlich wàre, aber mir bleibt ja nichts anderes ùbrig, leider :cry:

Denn sollte meine Hanse nach 6 Jahren irgendwer anderes bekommen, hòre ich mit dem Spiel MLF komplett auf.Denn die Hanse ist mir das wichtigste am Spiel, habe nàmlich eine eigene Hanse gegrùndet, damit ich sicher gehen kann das sie keiner anderer lòschen kann, noch nicht mal ich selbst wùrde sie lòschen, da einfach zu viel Herzblut Taler(Milliarden an Taler) und auch Gold(ca 1000€) drinnen stecken und das nicht nur von mir, sondern auch von all den Mitglieder die in meiner Hanse waren/sind.

Fùr mich ist eine Hanse nàmlich nicht nur eine irgendwelche Sache was leider Upjers so behandelt, die Hanse ist fùr mich persònlich wie ein Teil meines Lebens, es stecken viele Erinnerungen drinnen negative und positive(gròsstensteils positiv), die ganzen Leute was man kennen gelernt hat, da komme ich bestimmt schon auf 100 Personen.Und ich habe durch die Hanse auch viel gelernt.

Muss mich da wohl mal an den Support wenden und beraten lassen, wie ich mich davor schùtzen kann, das meine Hanse nicht an andere Hanse Mitglieder weitergegeben werden.

:!: PS:Ich wùrde sogar einen Hofvertretungs Service anbieten speziell fùr die Hanse Besitzer, das heist wenn ihr mal lànger als 30 Tage nicht in eurer Hanse sein kònnt, schickt mir eine Nachricht und stellt nach Absprache mit mir die Hofvertretung ein.
Ich mache nichts auf eurem Hof/Hanse ich gehe lediglich jeden Tag einmal auf euren Hof und loge mich dann wieder aus.Somit wird es so abgestempelt, das ihr Online wart und ihr kònnt euch sicher sein das ihr der Eldermann der Hanse bleibt.
Mir kònnt ihr zu 100% vertrauen, da ich leidenschaftlicher Hanse Spieler/Besitzer bin.

Lawina
Beiträge: 2558
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:40

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von Lawina » Fr 10. Jan 2020, 10:18

Ich finde auch, dass es nicht so einfach sein sollte, seinen Eldermann-Rang zu verlieren, wie es jetzt ist. Deshalb sollte eine neue Regelung getroffen werden. Vorschläge hierfür gibt es hier ja schon zur Genüge. Auf die neue Regelung sollten alle Eldermänner in Zukunft bei der Gründung einer Hanse bzw. beim Übertragen der Eldermann-Rechte auf einen anderen Spieler hingewiesen werden, und auch einmalig alle Eldermänner der bestehenden Hansen. Bei Vertretungen sollte ein Eldermann nur jemand auswählen können, der Mitglied der Hanse ist. Als Mitglied einer Hanse würde es mich schon stören, wenn ein fremder Spieler, evtl. sogar aus einer anderen Hanse, jetzt plötzlich meinen Eldermann vertreten würde und Einblick in unser internes Hansegeschehen hätte.

Anmerken möchte ich noch, dass ein Konsul eben nicht alles kann, was ein Eldermann kann, er kann z.B. keine anderen MItglieder zum Konsul machen.

wintrull72015
Beiträge: 16
Registriert: So 27. Jan 2019, 08:49

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von wintrull72015 » Fr 10. Jan 2020, 14:05

meinen hof kann ich nicht übertragen, an keinen!
warum sollte es dann mit meiner hanse möglich sein ? in der regel besteht die hanse ja aus konsulen, unter denen die aufgaben verteilt sind, wer braucht da noch einen chef ? ein guter elder macht sich überflüssig !
wenn ich jetzt aber plötzlich ausfalle, krankheit, unfall, oder was auch immer, und sehr, sehr lange ausfalle, ist es pech und die mitglieder müssen sich eine andere hanse suchen. denn es ist meine hanse ! oder sie warten bis ich wiederkomme !
übrigens, es gibt ca. 5600 hansen, da findet jeder schon das richtige !

steffi1171
Beiträge: 184
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 20:12

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von steffi1171 » Fr 10. Jan 2020, 14:28

wintrull72015 hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 14:05
meinen hof kann ich nicht übertragen, an keinen!
warum sollte es dann mit meiner hanse möglich sein ? in der regel besteht die hanse ja aus konsulen, unter denen die aufgaben verteilt sind, wer braucht da noch einen chef ? ein guter elder macht sich überflüssig !
wenn ich jetzt aber plötzlich ausfalle, krankheit, unfall, oder was auch immer, und sehr, sehr lange ausfalle, ist es pech und die mitglieder müssen sich eine andere hanse suchen. denn es ist meine hanse ! oder sie warten bis ich wiederkomme !
übrigens, es gibt ca. 5600 hansen, da findet jeder schon das richtige !
da ist das aktuelle problem aber an dir vorbei gegangen....
es reicht aus, dass du 30 tage nicht online bist, und dann kann sich jeder aus deiner hanse an den support wenden und sich die hanse überschreiben lassen.... und dann haste deine hanse nämlich gesehen, ob dir das passt oder nicht

MartinKohl

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von MartinKohl » Fr 10. Jan 2020, 15:14

Lawina hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 10:18
Anmerken möchte ich noch, dass ein Konsul eben nicht alles kann, was ein Eldermann kann, er kann z.B. keine anderen MItglieder zum Konsul machen.
Das man nicht komplett alles als Konsul machen kann ist mir bekannt, kann mich aber daran erinnern ein Konsul schon die Rànge wechseln konnte.Da hat sich ein Mitglied vor 5 Jahren mal einen Spass erlaubt und immer den Rang gewechselt.Vielleicht war das aber nur von Kaufmann auf Beisitzer das weis ich nicht mehr. :?

Aber hier hàtte Upjers auch was veràndern kònnen, jeder Konsul kann in Zukunft weitere Mitglieder auf den Rang Konsul befòrdern.Dann wàre die jetzige Umsetzung mit dem Eldermann unnòtig.
Ich finde Upjers packt das Problem falsch an und hat nur die Mitglieder im Kopf die ohne Eldermann spielen, aber an den Eldermann denkt keiner.Obwohl der Eldermann viel bei der Hanse beigetragen hat, Planung der Hanse/Waren/Reisen etc, und nach 30 Tage ist dann alles vorbei und die ganze Arbeit war umsonst und die Hanse wo man so viel Herzblut rein gesteckt soll einfach weg sein?
Das schlimme ist ja auch jeder der an Hanse Checker denkt liest, denkt an mich.Da ich der Eldermann bin und habe dafùr gearbeitet habe, das diese Hanse einen guten Ruf hat.
Wenn da jemand die Hanse schlecht leitet, vielleicht auch unhòflich ist im schlimmsten Fall die Hanse lòscht, ist es vorbei mit dem guten Ruf. :shock: Oh gruseliger Gedanke, den lasse ich mal lieber sein. :(

Ich denke, dieses Thema wird Upjers auch noch viele Probleme bereiten, den wir im Forum wissen zwar von der(wie sage ich es jetzt hòflich), nicht guten Idee von Upjers.Aber wie ist es bei Mitspielern die gar nicht hier im Forum sind?Denke auch die Eldermànner werden mit dem Spiel aufhòren, wenn sie bemerken sollte wie Upjers mit Eldermànner umgeht, die 30 Tage lange oder lànger nicht Online waren/konnten.
Wie bereits geschrieben:Ich wàre auch einer der gehen wùrde, wenn so was passieren wùrde.

wintrull72015
Beiträge: 16
Registriert: So 27. Jan 2019, 08:49

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von wintrull72015 » Fr 10. Jan 2020, 15:19

und ich meine es passt mir nicht !
ich entscheide an wen ich die hanse übergebe, und mache ich es nicht, macht es auch kein anderer !
dann wird sie irgendwann gelöscht. so wie mein hof.

MartinKohl

Re: übertragung elderrechte

Beitrag von MartinKohl » Fr 10. Jan 2020, 15:44

wintrull72015 hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 15:19
und ich meine es passt mir nicht !
ich entscheide an wen ich die hanse übergebe, und mache ich es nicht, macht es auch kein anderer !
dann wird sie irgendwann gelöscht. so wie mein hof.
Doch Upjers macht es,
achja und deine Hanse brauchst du dann nicht mehr lòschen, du hast dann nàmlich keine mehr. ;)
Musst also nur noch deinen Hof lòschen. :P
Also Upjers erleichtert es dir das Spiel zu lòschen, das ist mal Service :lol:
Es ist immer schòn wie Upjers die Kundschaft unterhaltet und/um den Lòsch Vorgang des Spiels zu beschleuinigen. :lol:

Sorry bissel Humor, lockert etwas die angespannte Stimmung auf.
Brauche ich auch etwas, bin durch die nicht gute Idee von Upjers sowieso schon genùgend angespannt.

Antworten