Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Gast

Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Gast » Fr 20. Jun 2014, 00:46

Würde es begrüßen, wenn nicht ständig neue Tiere, Produktionsstätten usw. angefügt werden.
Es sollte das bestehende ausgebaut werden. Denn irgendwann ist man mit der Hofgröße am Limit benötigt aber Platz für neue Deko, Tiere, usw.

Pferde, Schafe können genauso Milch liefern zum Verkauf. Schafsmilch kann ebenfalls zu Käse in der Molkerei verarbeitet werden. Irgendwann kann dann ja mal eine Seifensiederei dazukommen um die Milch zu Seifen usw. verarbeiten zu können.

Bei den Hasen kann das Fell verarbeitet werden zu Pullover, Westen (Angora)-> wurde schon mal vorgeschlagen.

Schweine könnten zu Speck, Schmalz usw. verarbeitet werden. -> Wurde bereits diskutiert, das Tiere nicht geschlachtet werden sollen. Was ist mit den Fischen und dem Wildbrett? Selbst im Mittelalter wurden die Tiere geschlachtet, sonst wären die Menschen verhungert. Soll doch realistisch sein das Spiel, oder?

Hühner und Wachteln können ebenfalls gebraten werden.

Genauso wurde schon einmal angeregt, die Obstbäume nach Produktionsende zu Holz zu verarbeiten -> Können Möbel hergestellt werden z.b.: Tische, Sessel, Truhen. Wer lebt schon nur mit Eichenholzfässern und Ahornhockern?
Kirschenholz und Apfelbaumholz wird auch heute gerne verwendet dazu.

Es gibt genug in den bereits bestehenden Produktionsstätten anzufügen. Würde es auch denjenigen erleichtern schneller voranzukommen die nicht mit Goldbarren arbeiten wollen bzw. können.

Gast

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Gast » Fr 20. Jun 2014, 10:34

Schließe mich voll und ganz an!

...auch, wenn jetzt absolut absehbar ist, dass erst noch eine Schmiede folgen wird. Oder sogar zwischengeschaltet noch ne Erzschmelze. Vielleicht (!!!) werden dafür ja dann neben Erz auch mal Rest-Baumstämme von Obstbäumen zum Erhitzen verwendet...nur mal so als Anreiz. Allerdings dürfte diese Produktionsserie ja schon zuende programmiert sein und wenn das nicht dabei ist, wird es wohl nicht hinzu kommen.

Gast

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Gast » Fr 20. Jun 2014, 13:07

Programmierungen kann man ändern, kommt immer nur darauf an, ob man will oder nicht.
Finde es eben denjenigen gegenüber nicht fair, die ohne Goldbarren bzw. Echtgeld spielen möchten/müssen ständig neues ins Spiel zu bringen.
Habe mir selbst ein Goldbarreneinkauflimit monatlich gesetzt und verwende es nur für Erweiterungen und Deko. Ansonsten kommt das spielen einfach zu teuer. Immerhin wird ja mit gratis spielen geworben. Wenn man dann aber drinnen ist, geht es los mit zahlen.
Die Taler häufen sich an, die Goldbarren verschwinden. Wie schon mal angeregt sollte es auch da möglich sein, Taler in Gold zu tauschen, zu einem realistischen Kurs. Ich finde mich da überhaupt nicht benachteiligt, weil ich Echtgeld eingesetzt habe bis jetzt, wie so manche halt als Gegenargument anbringen.
Immerhin soll das ganze ja Spass machen und nicht, das man irgendwann sagt, jetzt mag ich nicht mehr, weil es einfach zu teuer wird.

Gast

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Gast » Fr 20. Jun 2014, 16:41

Nicht immer neues ist gut. Wen es dann noch so schlecht überdacht ist wie die Erzmine frage ich nach dem sinn des spiels (ach JA Geld machen). Bei der Mine ist es doch so dass wen ich die Produkte vor der Mine verkaufe mehr herausschaut wie wenn sie fertig sind.

Gast

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Gast » Sa 21. Jun 2014, 10:38

MichaelRotmeier hat geschrieben:Nicht immer neues ist gut. Wen es dann noch so schlecht überdacht ist wie die Erzmine frage ich nach dem sinn des spiels (ach JA Geld machen). Bei der Mine ist es doch so dass wen ich die Produkte vor der Mine verkaufe mehr herausschaut wie wenn sie fertig sind.
Allerdings häufen sich bei mir zb Pfannkuchen und Haferbrei ohnehin ungenutzt an und dann investiere ich diese lieber in Eisenerz. Zudem ist noch unklar, was daraus später alles werden kann. Vielleicht lohnt es sich ja, wenn daraus erstmal Eisen etc wird.

Allerdings :!: ist es m.E. sehr unschön, für das Zinnerz erstens Goldprodukte zu verlangen und zweitens zudem auch noch zwei verschiedene - völlig unverhältnismäßig!

Gast

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Gast » Sa 21. Jun 2014, 23:58

Ich produzier sowieso nur Waren ohne Goldbarren. Die gibt es nur, wenn die Sternenträger entsprechend hergeben. Somit fällt schon mal einiges flach.
Was mich auch ärgert ist, das man von den Sternenträgern fast nur Gatter und sonstiges unsinniges bekommt. Keine Ahnung wie viele Gatter ich schon aufstellen könnte mittlerweile. Ein Level 5 Teil ist äussert selten darunter. Genauso bei den Sternenkarten. Scheint alles auf bestimmte Level einprogrammiert zu sein.
Unfair ist auch, das man gewisse Gebäude nur mit Goldbarren erwerben kann, sollte zumindest beide Optionen geben mit unterschiedlicher Aufbaudauer. Eben genauso wie beim wegräumen von Baumstämmen, Steinen und Tümpeln, dann kann man selbst entscheiden, wie man es macht.

Aber was zählt schon der kleine Spieler.
Geld regiert die Welt.

farm nau

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von farm nau » Do 26. Jun 2014, 21:20

Xav89 hat geschrieben: Allerdings :!: ist es m.E. sehr unschön, für das Zinnerz erstens Goldprodukte zu verlangen und zweitens zudem auch noch zwei verschiedene - völlig unverhältnismäßig!
Ist doch immer noch besser, für eine Zinnart zwei Goldprodukte zu verwenden, als in zwei Zinnarten je ein Goldprodukt ;)

Gast

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Gast » Fr 27. Jun 2014, 08:13

farm nau hat geschrieben:
Xav89 hat geschrieben: Allerdings :!: ist es m.E. sehr unschön, für das Zinnerz erstens Goldprodukte zu verlangen und zweitens zudem auch noch zwei verschiedene - völlig unverhältnismäßig!
Ist doch immer noch besser, für eine Zinnart zwei Goldprodukte zu verwenden, als in zwei Zinnarten je ein Goldprodukt ;)
Das hat was von einer fatalistischen Weltsicht :roll: :D

Benutzeravatar
Kyotoma Aka
Beiträge: 48
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 19:38

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Kyotoma Aka » Do 10. Dez 2020, 22:18

Bin nun seit einiger Zeit dabei.
In letzter Zeit ist mir aufgefallen, daß die Deko-Events mit Gebäude fast regelmäßig kommen.

Nun, das Spiel lebt von Erweiterungen, ABER:

Nicht jeder kann die ~20 Mille zum Erwerb der jeweiligen Deko aufbringen, um das Gebäude freizuschalten, Selbst im mittleren Bereich (wo ich mich befinde, Lv. 55) wird es fast unmöglich. :x

Deswegen mein Vorschlag/ Anregung: Den Zeitraum, in dem solche Events kommen, mehr zu strecken. :idea:
Ingame unter KyotomaAka zu finden.

Atrus
Beiträge: 423
Registriert: Mo 15. Jul 2013, 11:30

Re: Nicht ständig Neues, bestehendes ausbauen

Beitrag von Atrus » Mi 16. Dez 2020, 15:06

Es wäre schön wenn die Erzmine auch Zinkerz produzieren würde

Daraus ließen sich Zinkbarren machen diese könnten dann mit Kupfer
zu Messing verarbeitet werden und die wiederum zu Beschlägen für Truhen

zb ohne Beschläge = Eichentruhe >>> mit Beschlägen = wertvolle Eichentruhe
So wie auch bei den Büchern

Auch Zaumzeug und Sättel könnten so veredelt werden

GGLG Atrus
Gott gebe mir die Gelassenheit , Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann .
den Mut , Dinge zu ändern die ich ändern kann
Und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.
http://www.mylittlefarmies.de/nickpage/ ... ser/152660

Antworten