Luxuswünsche ?

Antworten
Neofarmerin
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 15:40

Luxuswünsche ?

Beitrag von Neofarmerin » Sa 18. Jul 2020, 07:19

Ich wünschte mir, dass die Gebiete in der Navigationshilfe beim Kartografen so angeordnet worden wären, dass sie der Landkarte/Lage wo die Aussengebiete sich befinden entsprechen. Zwar KANN man sich daran gewöhnen wie es ist, aber der Automatismus hat sich in meinem (vielleicht ZU alten Gehirn :lol:) noch nicht wirklich daran gewöhnt.

Schön wäre es auch in der Navigation das ERSTE Gehöfte anklicken zu können damit man nicht (je nach dem wo dieses steht) durch den ganzen Hof "rennen" müsste, weil z.B. auch der Wunschbrunnen und alles was man über die Navigationhilfe anklicken kann nicht in der Nähe plaziert ist.

Dann mein immer dringender Wunsch (Lagerplatz steht selbstverständlich IMMER an erster Stelle, nicht zuletzt auch damit man Wettbewerbe auch OHNE Hilfe, "Betteleien" abgesprochenen Käufe .... das aktuelle Thema im Form :roll: ALLEINE schaffen kann, JA es gibt Leute die sich nur das was sie OHNE Hilfe schaffen z.B. Pokale aufstellen :mrgreen: und AUCH darum ist mehr Lagerplatz dringend nötig) verknüpft BITTE die Midas Produktionsgebäude mit den anderen. Zwar kostet das kein Echtgeld, aber schlussendlich doch, denn die Erweiterungen kosten GBs und die Milliarden Taler die Midas will erreicht man selbst mit VIEL Fleiss schneller wenn man Echtgeld (und zwar nicht zu knapp) einsetzt als wenn man "nur" spielt.

Bei einer Bemerkung welche ich die Tage las, dass man "bestraft" wird wenn man Geld einsetzt konnte ich mir ein innerliches Koppnicken nicht verkneifen. Vor allem als dort auch stand, dass wenn wir mal vor die Tatsache gestellt würden dass auch Mist/Dünger plötzlich Lagerplatz kostet, das Spiel aufgeben würde, war das Kopfnicken auch äusserlich da. Meine Geduld vor allem mit dem Lagerplatzdesaster (im Verhältnis zu DEM was uns immer neues Angeboten wird... und was ich an und für sich auch schön finde) ist bald erschöpft. Bei einem grossen Hof und gut ausgebauten Aussengebieten, und wenn man (noch) für das Spiel brennt, ist das mit dem Lagerplatz einfach eine Zumutung um es nett zu sagen.

Egal OB, WER und WARUM er/sie nicht verstehen kann, die sollen sich da raus halten. Wobei jeder natürlich seinen Meinung kund tun soll/darf, dafür sind ja Foren da, aber ich hab genug PNs und IG Nachrichten die es wie ich sehen aber LEIDER nur "Sehleute" sind und in Foren nicht schreiben wollen.

Ich brauch auch keine Ratschläge (jeder spielt das Spiel ...mit Recht ...nach SEINER Art) von wegen eben mehr verkaufen, oder nicht so viel anbauen bei mir eigentlich alles LAGER ist, weil nur abgeholt/geerntet wird wenns gebraucht wird. Seis von der Zehntscheune oder eben Wetti, SELTEN Händler. GsD wurden die Rosen eingeführt die bringen einem (jedenfalls mich) dort weiter wo ich es möchte. Darum kann das andere mehr als vernachlässsigt werden.

Farmnaity
Beiträge: 124
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 13:26

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von Farmnaity » Sa 18. Jul 2020, 11:29

Persönlich verstehe ich nicht wirklich, wieso das Lager nicht unbegrenzt erweiterbar ist. Man kann doch einfach standardmäßig drei Erweiterungen für Gold und danach eine für Taler anbieten und dann wieder von vorn.

Das Lager selbst ist immer noch schlecht zu bedienen. Es könnte soviel benutzerfreundlicher gestaltet werden, wenn sich hier mal ernsthaft mit den Wünschen der Spieler auseinandergesetzt werden würde. Vor allem, dass es immer wieder auf Seite 1 zurückspringt, wenn man eine Ware komplett verkauft, ist echt nervig. Irgendwann wird das Lager mit ziemlicher Sicherheit auch der Grund sein, weshalb ich mit dem Spiel aufhöre. Schlicht und ergreifend, weil ich keine Lust mehr habe, es durchzufegen, wenn die NPCs es mal wieder zugemüllt haben.

Midas fand ich am Anfang eine tolle Idee. Als dekadenter Multimilliardär nur goldene Gebäude auf dem Hof zu haben, das wäre schon was! Da könnte man mal "sinnvoll" sein Geld ausgeben. Leider war es dann für mich doch eine Totgeburt, da die Gebäudeerweiterungen einfach nur unverschämt viel Gold kosten. An dieser Stelle ist upjers einfach zu gierig gewesen. Schade! Spielerfreundlich wäre es, wenn man die auf dem Hof stehenden Gebäude über Midas vergolden könnte.

Die Navigationshilfe zum Kartografen verwende ich gar nicht. Wenn ich irgendwo unten rechts meine Gebäude befülle und Waren aus den Außengebieten brauche und ich über die Navigationshilfe dahin gehe, springe ich auf dem Hof zum Kartografen hoch und muss, wenn ich von den Außengebieten wieder auf den Hof gehe wieder mühsam nach unten verschieben. Da klicke ich doch lieber ein Gebäude (OHNE ARBEITER DRIN) an und dort auf den Button, mit dem ich das Gebäude in die Außengebiete verschieben kann. So komme ich auch in die Außengebiete und wenn ich wieder auf den Hof gehe, bin ich an exakt der gleichen Stelle.

Das bringt mich zum nächsten Punkt. Sehr unpraktisch finde ich es, dass man keine Gebäude und Gehege MIT ARBEITERN DRIN in/von Außengebiete(n) verschieben kann. Da muss doch lösbar sein, dass das geht!

Was mich auch schon zu den Gehegen und Tieren an sich bringt. BITTE TUT DA MAL WAS! 15 Klicks, um ein verbrauchtes Tier durch eine neues zu ersetzen und eine neue Zucht zu starten, das muss doch mit weniger Klicks machbar sein. Jedes Tier einzeln abzuernten, ist bei ein paar hundert Tieren einfach nur nervig. Bei den Pflanzen gibt es für sowas Erntehelfer. Wieso werden die Tierzüchter hier diskriminiert?

Apropos Tiere, einen Tierpark, in dem ich von jeder Art zwei Tiere platzsparend unterbringen könnte, fände ich echt toll. Es gibt so viele wirklich liebevoll gestaltete Tierarten, die bei mir alle auf dem Speicher verstauben, weil sie einfach zu viel Platz auf meinem Hof einnehmen würden. Das ist schon sehr schade.

Mal ein kurzer Kommentar zu den Unsummen an neuen Waren in letzter Zeit. Das ist ja alles schön und gut, nur was soll ich mit den Waren anfangen? Die sind alle zu nix weiter nütze, als sie zu verkaufen. Weder in der Hanse, noch in der Zehntscheune oder sonstwo kann man sie sinnvoll verwenden. Hier könnte sich ein kreativer Kopf mal ein paar Verwendungsmöglichkeiten einfallen lassen. Sonst kann ich aus meiner Sicht nur sagen: ich nehm das mal zur Kenntnis, dass es die Waren gibt. Das war's aber auch schon.

Die Zehntscheune ist auch so eine Sache. An sich ist das eine schöne Beschäftigungstherapie. Nur unterm Strich frage ich mich, wieso? Die Wollmilchsau ist wegen der geforderten Blumen unverschämt goldlastig und bringt mir danach was nochmal? Drei Eier/Milch/Wolle für hunderte Edelsteine? Also bitte! Wo ist da der Mehrwert? Genau das Gleiche ist es mit der Spinnerei und den Maulbeerbäumen. Die Seidenprodukte daraus kann ich nirgends verwenden, sondern nur verkaufen. Warum soll ich denn tausende Waren in der Zehntscheune für Maulbeerbäume abgeben, wenn ich da ganz am Schluss zehn gefärbte Seidentücher für je tausend Taler verkaufen kann?

Eure Entwickler haben so viele tolle Ideen. Leider sind da einige nicht ganz zu Ende gedacht worden. Stellt euch doch bei der Entwicklung einfach die Frage: Warum sollten die Spieler diese Neuerung langfristig verwenden? Was für einen Mehrwert bringt das? Sind die Kosten im Verhältnis zum Nutzen angebracht? Ist das Ganze im großen Maßstab bedienfreundlich? Werden die Fragen alle zufriedenstellend beantwortet, wird die Neuerung auch garantiert ein Erfolg. Wenn nicht, braucht die Idee gar nicht weiterverfolgt zu werden. Steckt die Zeit dann lieber in die Verbesserung des Lagers oder andere nervige Kleinigkeiten im Spiel.

hspeine
Beiträge: 299
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 19:14

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von hspeine » Sa 18. Jul 2020, 13:11

Ich möchte kurz zum Thema Tierpark Stellung nehmen:Es gibt bereits andere Upjers Spiele mit dieser Thematik ,da brauch ich persönlich dies in diesem Spiel nicht.
Da halte ich den Vorschlag den neuen Produkten auch Verwendungs und Absatzmöglichkeiten zu geben,viel besser und unterstütze diesen auch gerne
ZUm Thema Programmierer:Das stimmt nur teilweise .Eine der Hauptaufgaben ist es doch so zu programmieren,dass lange Zeit viel Geld vom User ausgegeben wird,das Interesse wachzuhalten immer wieder Geld auszugeben und dabei die unterschiedlichen Spielweisen alle zu berücksichtigen,den der gerne in Racinglisten vorne steht,genau so wie den er alles machen will,und den er es so bequem wie möglich haben will.
Zuletzt geändert von hspeine am Sa 18. Jul 2020, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.

Lawina
Beiträge: 2490
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:40

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von Lawina » Sa 18. Jul 2020, 14:39

Farmnaity hat geschrieben:
Sa 18. Jul 2020, 11:29

Was mich auch schon zu den Gehegen und Tieren an sich bringt. BITTE TUT DA MAL WAS! 15 Klicks, um ein verbrauchtes Tier durch eine neues zu ersetzen und eine neue Zucht zu starten, das muss doch mit weniger Klicks machbar sein. Jedes Tier einzeln abzuernten, ist bei ein paar hundert Tieren einfach nur nervig. Bei den Pflanzen gibt es für sowas Erntehelfer. Wieso werden die Tierzüchter hier diskriminiert?
Ja bitte. Da hoffe ich ja auch schon lange drauf, dass ihr da mal was tut.
Farmnaity hat geschrieben:
Sa 18. Jul 2020, 11:29

Mal ein kurzer Kommentar zu den Unsummen an neuen Waren in letzter Zeit. Das ist ja alles schön und gut, nur was soll ich mit den Waren anfangen? Die sind alle zu nix weiter nütze, als sie zu verkaufen. Weder in der Hanse, noch in der Zehntscheune oder sonstwo kann man sie sinnvoll verwenden. Hier könnte sich ein kreativer Kopf mal ein paar Verwendungsmöglichkeiten einfallen lassen. Sonst kann ich aus meiner Sicht nur sagen: ich nehm das mal zur Kenntnis, dass es die Waren gibt. Das war's aber auch schon.
Da fände ich es schön, wenn die neue Waren für neue Level in der Hanse benötigt würden, und dafür ab Lv. 17 keine Handelswaren mehr benötigt werden. Das war ja eine nette Idee, aber wenn zu viele Leute in der Hanse Handelswaren brauchen wird es eng. Außerdem sollten neue Ziele, so es sie dann geben sollte, nicht noch weiter entfernt sein. Man könnte es ja schwieriger gestalten, diese zu erreichen, indem man mehr Waffenstärke auf den Schiffen braucht und vielleicht auch mal bestimmte höherrangige Schiffsbesatzung, damit diese Sachen auch mal einen Sinn machen.
Farmnaity hat geschrieben:
Sa 18. Jul 2020, 11:29

Die Zehntscheune ist auch so eine Sache. An sich ist das eine schöne Beschäftigungstherapie. Nur unterm Strich frage ich mich, wieso? Die Wollmilchsau ist wegen der geforderten Blumen unverschämt goldlastig und bringt mir danach was nochmal? Drei Eier/Milch/Wolle für hunderte Edelsteine? Also bitte! Wo ist da der Mehrwert? Genau das Gleiche ist es mit der Spinnerei und den Maulbeerbäumen. Die Seidenprodukte daraus kann ich nirgends verwenden, sondern nur verkaufen. Warum soll ich denn tausende Waren in der Zehntscheune für Maulbeerbäume abgeben, wenn ich da ganz am Schluss zehn gefärbte Seidentücher für je tausend Taler verkaufen kann?
Bei der Wollmilchsau geb ich dir recht. Sie ist nur was für Premiumspieler, die ihre Blumen geschenkt bekommen, für alle anderen Spieler macht sie keinen Sinn.
Bei der Spinnerei und den Maulbeerbäumen musst du die Waren ja nicht in der Zehntscheuer abgeben, du musst sie nur fertigen und kannst sie dann in den Ständen verkaufen, von dem her hast du da keinen Geldverlust. Sinnvoll wäre es, wenn die Seidenprodukte auch in der Hanse benötigt würden.

Neofarmerin
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 15:40

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von Neofarmerin » Sa 18. Jul 2020, 14:48

Farmnaity hat (fast) alles schön zusammen gefasst, was EINIGEN (ich meine genug dass da mal Taten von Seiten Upjers folgen sollten) immer wieder sauer aufstösst.

Und JA die Erweiterungs-GB-Preise bei Midas sind unverschämt aber WENIGSTEN gibt das doch pro Gebäude 200 "Lagerplatz" die, wenn man denn genug Standardprokutktionen hat, den sonst schon mangelnden Platz im Lager nicht noch mehr belasten.

Die Idee die Standardgebäude durch Midas vergolden zu lassen finde ich genial, befürchte aber dass DIESER Zug abgefahren ist :(

Wenns geht gehe ich natürlich auch über das Lager/Gebäude Ware DIREKT aus den Aussengebieten holen ohne den Hof zu verlassen. Finde es aber nicht schlecht das auch mit der Navigationshilfe zu machen, wenn in einem Aussengebiet mehr zu tun ist.

Leider hab ich nicht genug Lehrlinge um auch nur EINEN entbehren zu können und in eine Produktion zu stecken, aber ist in meinem Fall wo tatsächlich oft nur alle paar Wochen/Monaten mal Ware abgeholt wird nicht soooo relevant. Bei Gehegen würde es mich auch ungemein stören, wenn ich mich nicht so organisiert hätte dass ich kaum noch von Gebiet zu Gebiet verschieben muss, wenigstens nicht in so grossem Stil dass es abnervt.

Einen Tierpark wie Du vorschlägst bei DER Vielfalt und Menge der Tiere mit gleichen Produkten, fände ich auch ganz witzig, vielleicht in einem neuen sogar in einem neuen Gebiet, denn da sicher die meisten lieber Tiere die bei gleicher Fläche mehr bringen stehen hat ist für mich logisch, es sei denn man spielt NUR zu, abschalten und hat keinen Ehrgeiz etwas zu erreichen. So könnte man wenn die Erfolge (bei mir noch lange nicht erreicht, weil total unwichtig für mich) erledigt sind die grafisch wirklich hübsch gestalteten dort Ihren Lebensabend verbringen lassen.

Wollmilchsau ist für mich auch NUR ein Objekt (das bei mir sehr gut versteckt ... etwas was mMn wirklich potthässlich ist und weder sehenswert, noch sonst interessant) ihr Dasein fristet, wobei ich die "Sprechblase" mit der Aufforderung "auffüllen" gerne deaktiveren würde.

Ich hab in einem Spiel mit unbegrenzter Lagerkapazität angefangen und dachte das IST so. Dort hat es noch nicht mal Berufszweige gehabt die auf dem Acker angefangen haben verarbeiten werden mussten in ganzen Berufszweigen bis hin zu Gaststätten, Kaffeehäuser und am Ende auf im Marktstand gelandet sind. Also man brauchte keinen Vorrat um das verlangte auch gleich produzieren zu können, WIE wertvoll so ein unbegrenztes Lager ist, wurde mir erst ein paar Wochen nachdem ich hier aufgeschlagen bin bewusst, damals dachte ich aber nie daran, dass das wohl früher oder später mit ein Tropfen werden wird, der den Brunnen zum überlaufen bringen wird.

Woher ich die Geduld nehme das so weiter zu machen weiss ich nicht, weiss aber dass ich noch nie so lange etwas, wo ich sehr oft ans aussteigen denke ausgessesen habe was mich extrem nervt und den Spielspass immer weniger werden lässt :(

Cachaca
Beiträge: 555
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 16:50

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von Cachaca » So 26. Jul 2020, 10:04

Moin
Mich stört eigentlich nur das zu kleine Lager ( für einen selbst wie auch in der Hanse )
zu wenig Arbeiter um meine Tiere zu versorgen und meinen Hof sauber zu halten ( in den Fabriken brauch ich die nicht geht so schon alles schnell genug )
auch müssen nicht immer neue Waren ohne Nutzen eingeführt werden und ohne Verbindung zu dem eigentlichen Spiel ( der Knaller waren jetzt wieder die Cowboys )
und noch so ein paar andere Kleinigkeiten :o

Angie0805
Beiträge: 217
Registriert: So 11. Jan 2015, 18:16

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von Angie0805 » So 26. Jul 2020, 12:49

Wieso sind das eigentlich Luxuswünsche?
Sollte ein Spieleentwickler nicht wollen, dass die Spieler dabeibleiben? Und am sichersten geht das, wenn ein Spiel leicht zu handhaben ist
Meine Hanse: Wind & Wellen

hspeine
Beiträge: 299
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 19:14

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von hspeine » So 26. Jul 2020, 19:25

Der Spieleentwickler will vor allem dass Echtgeld ins Spiel kommt,in dem er zb alles was knapp und begehrt von den Spielern ist für Echtgeld anbietet,aber so dass immer wieder gezahlt wird,gezahlt werden muss.
Und ich kann mir vorstellen dass insgesamt neue,vom Level kleinere Spieler ins gesamt mehr Echtgeld investieren als die "alten Hasen",also wird man sich um diese Klientel verstärkt kümmern

Benutzeravatar
MartinKohl
Beiträge: 35
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 14:49

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von MartinKohl » Mo 27. Jul 2020, 18:13

hspeine hat geschrieben:
So 26. Jul 2020, 19:25
Der Spieleentwickler will vor allem dass Echtgeld ins Spiel kommt,in dem er zb alles was knapp und begehrt von den Spielern ist für Echtgeld anbietet,aber so dass immer wieder gezahlt wird,gezahlt werden muss.
Und ich kann mir vorstellen dass insgesamt neue,vom Level kleinere Spieler ins gesamt mehr Echtgeld investieren als die "alten Hasen",also wird man sich um diese Klientel verstärkt kümmern
So sehe ich das auch und vorallem möchte Upjers das die Mehrheit an Spielern Gold(Events) ausgibt und nicht nur vereinzelnte Spieler.
Da hier ja immer lese und nur vereinzelnte Leute sehe, die Lager Probleme haben.
Wird sich das Lager Problem noch wohl oder übel noch etwas hinziehen.
Bild

Maate
Beiträge: 60
Registriert: Di 20. Okt 2015, 18:38

Re: Luxuswünsche ?

Beitrag von Maate » Di 28. Jul 2020, 16:23

huhu hab nach den patch keine verbesserung bemerkt. gab nur wieder probleme mit einigen sachen. lol
ach ja das geht schon jahre so.
keine neuen lagerkapazitäten aber wenn die alten hier nicht mehr gefragt sind, frage ich mich wie die neuen spieler nach einiger zeit reagieren, mit der flut der gebäude und dann nur noch für goldeinsatz. denke mal bevor da mal ein einsatz für premium kommt sind die wieder weg.
ich wäre heute mit dem stand der dinge auch überfordert so wie das jetzt läuft. :roll:
habe festgestellt das man hier ein haufen höfe erben kann ohne das die freunde an coronia eingegangen sind. denke mal da gibts in einigen hansen verlassende höfe, die mal aufgemacht werden für die wettis und da auch schon mal ein paar apfelbäume rausspringen.
na ja die halten die statistik auch hoch. :roll:

Antworten