Verstehe ich das Spiel richtig - wie fange ich an

kuschelmaus1973

Verstehe ich das Spiel richtig - wie fange ich an

Beitrag von kuschelmaus1973 » Do 21. Mär 2013, 07:51


Solltet ihr in der Ingamehilfe (Berater anklicken - Tipps) und/oder in der FAQ ► viewforum.php?f=358 keine Antwort auf eure Frage gefunden haben, könnt ihr hier all eure Fragen rund um Tipps, Tricks und Strategie stellen.

Gast

Verstehe ich das Spiel richtig - wie fange ich an

Beitrag von Gast » So 24. Mär 2013, 16:04

Ich hab nun mal ne frage was macht mehr sinn am anfang. Erweiterung oder doch Gesindhaus bauen wegen den Arbeitern einstellen.
Zuletzt geändert von Gast am So 24. Mär 2013, 16:56, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: verschoben

Gast

Re: Erweiterung oder erstmal sparen

Beitrag von Gast » So 24. Mär 2013, 16:06

Gesindehaus kannst du für längere Zeit ignorieren; dein Hof ist noch nicht so gross, da kannst du locker selber alles erledigen.
Es ist viel wichtiger, dass du mehr Fläche bekommst, damit du mehr anbauen kannst - nur so kommen Taler in die Kasse.
Also: erweitern, erweitern, erweitern

Gast

Re: Erweiterung oder erstmal sparen

Beitrag von Gast » So 24. Mär 2013, 16:07

Ich persönlich würde erstmal erweitern, ich denke, davon hat man am Anfang mehr, als von Arbeitern.

Lorelai45
Beiträge: 1276
Registriert: Do 11. Okt 2012, 16:32
Wohnort: Westerwald

Re: Erweiterung oder erstmal sparen

Beitrag von Lorelai45 » So 24. Mär 2013, 16:14

Sehe ich auch so.
Erweitern ist das allerwichtigste.

LG Lorelai

Gast

Re: Erweiterung oder erstmal sparen

Beitrag von Gast » So 24. Mär 2013, 16:18

Ok dann werd ich das mal tun. Solange komm ich mir vor wie ein Weizenbauer bin nur am Weizen Säen-Gießen-Ernten :D den überschuß nutze ich um Mehl zumachen.

Gast

Re: Erweiterung oder erstmal sparen

Beitrag von Gast » So 24. Mär 2013, 16:19

Geht mir genauso, bin halt noch ein Kleinbauer, der kann sich kein Gesinde leisten. :)

Lacerta
Beiträge: 201
Registriert: So 18. Dez 2011, 13:25

Re: Verstehe ich das Spiel richtig - wie fange ich an

Beitrag von Lacerta » So 24. Mär 2013, 22:34

Löle...

Das Gesindehaus, macht in meinen Augen nur Sinn, Lehrlinge für die Tiere einzustellen (das wären bei mir erstmal nur Hühner***lach). Ob ich mir Schafe leisten möchte, weiß ich noch nicht, weil dann brauche ich auch einen Stall und das kostet alles Gold, ebenso der Kuhstall***seuftz. Mal sehen was ich so an Karten-Teilen ergattern kann ***grins.
Die Gesellen, für die Produktion in den Gebäuden, bringen schon ne ganze Menge, kosten aber auch Gold! ICH schiebe das erstmal auf die lange Bahn und sehe erstmal was ich an Kartenteilen zusammen bekomme. Die Zucht kostet ja soviel wie ein gekauftes Tier und ob die Zucht erfolgreich ist, ist glückssache bzw. Goldsache***lach

Gruß Lacerta
Server 1FarmiesID: 1983 Pigment

pumpenwerk
Beiträge: 1705
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 03:32

Re: Verstehe ich das Spiel richtig - wie fange ich an

Beitrag von pumpenwerk » So 24. Mär 2013, 22:54

aus meiner erfahrung während der cb kann ich nur anraten, das gesindehaus auf später zu verschieben.

am sinnvollsten sind dann die arbeiter in den ställen, aber auch in einigen produktionsstätten, lehrlinge bringen da 5 prozent, was bei wein z.b. schon einiges an zeit ist.

*B*E*T*A*
Beiträge: 570
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 11:28

Re: Verstehe ich das Spiel richtig - wie fange ich an

Beitrag von *B*E*T*A* » So 24. Mär 2013, 23:30

@pumpenwerk: Vorsicht, bevor man Lehrlinge in Produktionsgebäude steckt, sollte man erst mal genau nachrechnen, ob man da unterm Strich Taler verdient oder eher drauf zahlt

z.B. Weinkeller: für Traubenmost bekommt man im Lager 340 Taler, für Traubenwein 1000 Taler, das Herstellen dauert ohne Arbeiter 4h und bringt eine Wertsteigerung um 660 Taler

Angestellte arbeiten eine Woche, bevor man sie erneut bezahlen muss

ohne Lehrling stellt man in dieser Zeit pro Produktionsslot 42 Wein her (lückenloses arbeiten der Produktionsstätte vorausgesetzt)
1 Lehrling bringt 5 % Zeitersparnis (=12 Minuten), die Produktion von ein mal Traubenwein dauert dann nur noch 228 Minuten -> ergibt (rund) 44,21 pro Woche und Slot also 2,21 Traubenwein pro Woche und und Slot mehr als ohne Arbeiter

im Lagerverkauf verdient man durch den Einsatz eines Lehrlings im Weinkeller also ca. 1459 Taler mehr pro Woche und Slot
-> nicht gerade "berauschend", falls Lehrlinge wie in der CB 4000 Taler die Woche kosten

statt dessen mit dem Verkauf am prunkvollen Stand zum "Höchstpreis" gerechnet (50% über Lagerpreis):
Traubenmost: 510 Taler / Traubenwein: 1500 Taler -> Wertsteigerung 990 Taler
ergibt bei einer Mehrproduktion von 2,21 Traubenwein pro Woche und Slot einen Mehrverdienst (im Vergleich zur Produktion ohne Angestellte) von ca. 2188 Taler (wäre also bei 2 Slots knapp in der "Pluszone", vorausgesetzt an den Preisen für die Lehrlinge hat sich nichts geändert)
MFZ Server 1: ID 90 / Server 2: ID 1000186 / MFP: ID 561 / My Little Farmies: ID 253 / 1049171
Secret Relict: ID 69589 / Floristikus: ID 5493 / Arcard MallGame: ID 103 / BLB: ID 837 / Uptasia: ID 294 / Undermaster: ID 200

Antworten