Hanse? Nein Danke!

Benutzeravatar
Fischline
Beiträge: 7302
Registriert: Sa 5. Nov 2011, 09:08

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von Fischline » Sa 12. Apr 2014, 10:44

Reggi59 hat geschrieben:Also gibt es auf alles was ich einzahle nur Punkte für die Hanse ? :shock:
Oder wird mir auch im Gegenzug etwas Gutes für meine eigene Farm getan....... ?
Spendenziele bringen dir je nach Höhe des Ziels bei Erreichen für eine bestimmte Zeit zusätzliche Erfahrungspunkte für Feldarbeiten und Tierpflege.

Wettbewerbe bringen dir Statuenteile, die dir Beliebtheitspunkte und somit mehr Kunden geben, wenn du eine Statue zusammen hast.
BildBild

Reggi59

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von Reggi59 » Sa 12. Apr 2014, 10:51

Ah....gut zu wissen. Danke für die Antwort.
Naja...mehr Kunden brauch ich aber nun wirklich nicht bei Hofgröße 7, hab im Moment 52 ;)

hasenohr
Beiträge: 448
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 13:33

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von hasenohr » Mo 14. Apr 2014, 18:23

also die hanse ist der größte mist den es gibt. bin nun schon bei der zweiten hanse rausgeflogen, weil ich angeblich nicht mitgearbeitet hätte. habe Geld und waren reingetan - und nicht wenig - und es war nicht genug. dann wird man auch noch für 24 stunden gesperrt, eh man in eine neue hanse gehen kann. ist doch beschissen so was. sollen doch die Hansen gesperrt werden für 24 stunden, die die leute einfach rausschmeíßen. die hanse gibt's noch keine Woche und man verlangt von den teilnehmern in der hanse volles wissen, wie was gemacht werden muss.

Upjers ändert dies schleunigst, dass man nicht noch dafür bestraft wird, wenn man aus einer hanse rausfliegt!!!!! legt den Hansen ein kündigungstopp von 1 Woche auf. so dass die Teilnehmer erst mal damit zurecht kommen können und nicht nach einen tag wieder fliegen!!!!!
Server 1: hasenohr / Hanse: SHStörtebecker

Astari
Beiträge: 214
Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:47

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von Astari » Mo 14. Apr 2014, 20:55

Versteh ich das richtig?
Du hast Taler und Waren eingebracht, wurdest rausgeschmissen und nun ist alles futsch?
Du hast also gar nichts bekommen und nur Verlust gemacht?

Ich gründe jetzt auch ne Hanse.
Nehme nur Leute auf die mal eben ne Millionen auf den Tisch legen und schmeisse sie dann
wieder raus um den Nächsten über den Tisch zu ziehen.
Das mache ich dann 10x am Tag....und schwupps bin ich Krösus :shock:

killerente6680
Beiträge: 159
Registriert: So 23. Feb 2014, 17:46
Wohnort: Boizenburg

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von killerente6680 » Di 15. Apr 2014, 07:42

Ich denke man kann es so und so sehen.... wir zum Bsp sind eine spaßhanse und wollen ohne druck spielen, freue mich war auch über spenden gerade bei sachspenden, weil somit ja die gilde aufsteigt und meine neue Leute einstellen kann (denn 1 mitglied pro lvl ist echt wenig) aber wenn man nicht kann oder möchte ist es eben so....

die Gilde ist meine, aber habe selbst noch nicht mal eine butter in den wbw einbringen können, weil ich noch keine herstelle, und mir hat noch keiner deswegen den kopfabgerissen....
bisher hat jeder geholfen, der eine mehr, der eine weniger, aber es ist auch ok...

Nur wenn eine NIE spendet, sich aber immer den Bonus abkassiert, von den spendenfreudigen, dann wäre es defintiv Platzverschwendung und da würde ich z Bsp auch 1 Woche Sperre für die Gilde weil man jemanden kickt echt übertrieben finden..
Ebenso, wenn ja einge schreibe, bitte erst ab lvl 40 oder so und es bewirbt sich jemd mit lvl 12..... man kann ja leider die profile nur von Freunden einsehen und wenn ein Bewerber wissentlich lügt um einen Platz zu bekommen, fände ich 1 woche sperre für die Gilde echt überzogen, zumal die Plätze eh SEHR begrenzt sind.
Freunde sind wie Sterne, sie sind nicht immer zu sehen, aber immer da!!
Floristikus-ID 112543 | Little Beasties-ID 121290 | Little Farmies-ID 323246

KeksBauer
Beiträge: 185
Registriert: Di 29. Okt 2013, 16:32

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von KeksBauer » Mi 16. Apr 2014, 10:16

In der derzeitigen Form ist die Hanse mehr Lust als Frust - besonders da die meisten gar nicht informiert sind.

Dies soll keine Schwarzmalerei sein!
Es sind objektive kaufmännische Fakten, die jeder an Hand der Rangliste nachrechnen kann!

Eine Hanse um gemeinsam Spaß zu haben?
Welche Gruppen- / Freundesfunktionen bietet die Hanse?
Kann man etwas gemeinsam unternehmen?
Kann man miteinander chaten?
Kann man sich gegenseitig helfen?
Kann man auf dem Hof der anderen Helfen?
Kann man miteinander tauschen?
Kann man zumindest den Hof der anderen sehen?
Bereits die normale Freundesliste bietet wesentlich mehr als die Hanse!
In der Hanse arbeitet nach wie vor jeder für sich alleine!

Man hat ein gemeinsames Ziel?
Schaut euch in den Hansen um und spätestens nach 10 Minuten bezweifelt man doch sehr stark, dass wirklich Alle ein gemeinsames Ziel haben!

Was bringt die Hanse?
Für 99% der Spieler kostet die Hanse nur viele Taler ohne irgendeinen Gegenwert!
Das ist den wenigsten Spielern klar!
Ich habe jetzt in 4 Tagen über 20.000 Tributpunkte gesammelt - einen Gegenwert werde ich dafür wohl nie erhalten, da in meiner Hanse nur 3-4 Mitglieder wirklich im Spiel weit genug sind, um sinnvolle Mengen spenden zu können!

Für 1% der Spieler kann die Hanse etwas bringen.
In einer grösseren Hanse (Mitgliederzahl 7 oder 8) sollte dazu jedes Mitglied in der Lage sein jede Woche mindestens 1 Millionen Taler zu spenden (niedrigster Bonus).
Richtig interessant wird es jedoch erst bei wöchentlich je Mitglied 2-4 Millionen.
Für die Vergrößerung der Hanse und Wettbewerbe, sollte jedes Mitglied täglich für ca. 2000 Tributpunkte spenden können. (der aktuellen Rangliste auf Server 2 entsprechend)
Ein Tributpunkt kostet 400 Taler Lagerpreis - dies sind dann weitere 800.000 Taler täglich.
Allerdings reicht es nicht, wenn man als Einzelner diese Ziele erreicht.
Alle Mitglieder der Hanse sollten dies täglich erreichen!
Für viele bedeutet dies Druck - und da dann doch viele nicht mithalten (können/wollen), bedeutet es für die, die ihren Anteil erbracht haben, doch nur Frust und Verlust!

Hanse ab Level 12?
In den unteren Leveln braucht man seine Taler, um im Spiel voranzukommen.
Selbst wenn man alles spendet, wäre man immer noch weit von dem Bereich eines geringen Gegenwertes entfern!

Seien wir doch mal ehrlich:
Selbst bei 95% der Level 40 Spieler reicht die Produktivität nicht aus, um in den Bereich eines Gegenwertes zu kommen.

Die Hanse als Streitquelle:
Ohne Frage: Streitereien sind vorprogrammiert!
Die einen spenden alles was sie können - evt. ein paar Millionen täglich..
andere spenden 3 Heu..
Das kann nicht lange gut gehen!
Frieden kann es nur geben, wenn alle auf einem Niveau spenden...
aber dafür müsste man die Leute schon vor dem Einladen kennen...

Fazit:
Es gibt Spieler im Levelbereich um die 50, die bereits alles gekauft, freigeschaltet und vergrößert haben.
Der eigene Geldbestand wächst täglich um 1-2 Millionen und es gibt kaum einen sinnvollen Verwendungszweck mehr.
Für diese Spiele ist die Hanse eine Möglichkeit die Taler loszuwerden und (mit etwas Glück) dafür etwas mehr EP zu erhalten.
Für alle Anderen ist die Hanse eher eine Behinderung im Spielfortschritt!


PS:
Eine Sperrung eines Platzes weil man jemanden gekickt hat?
Meine Erfahrung:
99,9 % der Bewerber lügen und versprechen das blaue vom Himmel nur um die Hanse zu kommen.
Beispiel:
"Ich bin Level 45 und habe Hofgröße 18 und kann jeden Tag für 500.000 Waren spenden..."
Nach dem Einladen zeigt sich: Level 15 und Hofgröße 5....
Und dies ist eher die Regel als die Ausnahme!!!!
Möchte eine Hanse jemals etwas erreichen, dann muss die Hanse solche Leute ohne Zeitverlust "Kicken" dürfen!
Zuletzt geändert von KeksBauer am Mi 16. Apr 2014, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.

Lawina
Beiträge: 2458
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:40

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von Lawina » Mi 16. Apr 2014, 11:07

Gut durchdacht ist das Projekt Hanse wirklich nicht.

Schon die Mitgliedschaft ab Level 12. Im Moment wird auf Server 1 Butter verlangt, aber eine Molkerei kann man erst mit Level 22 bauen.

Außerdem zweifle ich daran, ob den meisten Leuten klar ist, dass wirklich nur die Mitglieder der ersten 45 Hanse Statuenteile bekommen - alle anderen haben ihre Butter völlig sinnlos abgegeben. Ich fände es viel besser, wenn ein bestimmtes Ziel vorgegeben würde.

Beispiel: Der König sammelt Butter.
Jedes Mitglied einer Hanse, die in einer Woche 750 Butter liefert, bekommt 8 Bronzeteile.
Jedes Mitglied einer Hanse, die in einer Woche 1000 Butter liefert, bekommt 15 Bronzeteile.
Jedes Mitglied einer Hanse, die in einer Woche 1250 Butter liefert, bekommt 8 Silberteile.
Jedes Mitglied einer Hanse, die in einer Woche 1500 Butter liefert, bekommt 15 Silberteile.
Jedes Mitglied einer Hanse, die in einer Woche 1750 Butter liefert, bekommt 8 Goldteile.
Jedes Mitglied einer Hanse, die in einer Woche 2000 Butter liefert, bekommt 15 Goldteile.

Dann könnte jede Hanse abschätzen, ob und welches Ziel sie erreichen kann, und alle hätten die Möglichkeit, zu kalkulieren, ob sie einen Preis erreichen können, oder wären eben selber schuld, wenn sie es nicht schaffen würden.

Denn der andere Punkt ist, eine Hanse, die in 4 Wochen gegründet wird, wird überhaupt keine Chancen mehr haben, auf die vorderen Plätze vorzudringen, da sie ja dann am Anfang auch nur aus 3 oder 4 Personen bestehen würde, während die großen dann schon aus 10 oder 12 Personen bestehen.

KeksBauer
Beiträge: 185
Registriert: Di 29. Okt 2013, 16:32

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von KeksBauer » Mi 16. Apr 2014, 12:10

hasenohr hat geschrieben:also die hanse ist der größte mist den es gibt. bin nun schon bei der zweiten hanse rausgeflogen, weil ich angeblich nicht mitgearbeitet hätte. habe Geld und waren reingetan - und nicht wenig - und es war nicht genug. dann wird man auch noch für 24 stunden gesperrt, eh man in eine neue hanse gehen kann. ist doch beschissen so was. sollen doch die Hansen gesperrt werden für 24 stunden, die die leute einfach rausschmeíßen. die hanse gibt's noch keine Woche und man verlangt von den teilnehmern in der hanse volles wissen, wie was gemacht werden muss.

Upjers ändert dies schleunigst, dass man nicht noch dafür bestraft wird, wenn man aus einer hanse rausfliegt!!!!! legt den Hansen ein kündigungstopp von 1 Woche auf. so dass die Teilnehmer erst mal damit zurecht kommen können und nicht nach einen tag wieder fliegen!!!!!
Legt schon vor dem Einladen fest, was erwartet wird und was du leisten kannst!

"und nicht wenig" ist relativ!
Hast du täglich Waren im Wert von 500.000 Talern gespendet?
Und dazu mindestens 1 Millionen zu Erlangung des kleinsten Bonuses?
Erst dann wärst du ein Mitglied da zu Erlangung eines Gegenwertes beitragen kann...
Mit allem darunter wärst du eine Last
Hart aber wahr..
aber die meisten rechnen nicht vorher...

Wie gesagt, eine Hanse die nicht ins Leere spenden möchte, braucht Mitglieder die täglich Waren im Wert von mindestens 500.000 Talern spenden können!
Ich frage meine Bewerber bereits vor der Aufnahme!
Leider mit der Erfahrung das 99% der Bewerber lügen und ihre Versprechungen bei weitem nicht halten können.
Ich sage bereits vor der Aufnahme, dass mindestens 600-1000 Tributpunkte TÄGLICH nötig sind!
das sind 240.000 - 400.000 Taler an Warenwerten
Tatsächlich geleistet werden dann oft nur 20-100TP
Das führt zu Streit!
Warum sollen einige 6000TP täglich spenden und andere 20?
Solche Personen gefährden sofort den Erfolg der anderen fleißigen Spieler!
Wenn eine Hanse Gegenwert für die Spenden bekommen möchte, dass kostet das Taler!
viele Taler!
Wie gesagt, selbst für den Kleinsten Bonus muss jedes Mitglied jede Woche mindesten 1 Millionen Taler spenden
Noch viel teurer sind die Warenspenden!
Das Problem ist nicht, das die Hansen Spieler kicken!
Das Problem ist, dass viele Spieler sich nicht informieren und nicht rechnen!
Wer mit seinem Hof nicht jede Woche mindestens 5 Millionen Gewinn macht, kann kein sinnvolles Hansemitglied sein...
mit Level 35 und Hofgröße 12 sicherlich unmöglich.
Das sollte jedem vor eine Bewerbung in einer Top-Hanse klar sein!
Und durch die geringe Mitgliederzahl ist jede Hanseleitung GEZWUNGEN zu gering produktive Mitglieder zu kicken, da diese den Erfolg der gesamten Gruppe gefährden!

Benutzeravatar
Noroelle
Beiträge: 11347
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 00:07
Wohnort: Im Kürbis

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von Noroelle » Mi 16. Apr 2014, 14:09

mehr und mehr fühle ich mich bestätigt KEINE hanse zu gründen oder einer beizutreten
wenn man das alles so liest wird einem direkt übel
klar,es ist ein toller weg seine überflüssigen waren loszuwerden,aber genausogut kann ich aufhören waren im überfluß herzustellen und lieber etwas anders zu produzieren....vor allem weil ich durch direkten lagerverkauf auch noch taler dafür bekomme und men krempel nicht irgendwo im nirwana verschwindet
da waren ja die gilden bei MFF schöner (und da war ich lange genug gildengründer....)
Bild
gibbetnichmehr ID : 256 - Little Fellies ID : 76 - Ich spreche fließend sarkastisch mit ironischem Akzent
http://www.mylittlefarmies.de/nickpage/index/user/265

Benutzeravatar
scaryone76
Beiträge: 1156
Registriert: So 2. Sep 2012, 22:54

Re: Hanse? Nein Danke!

Beitrag von scaryone76 » Mi 16. Apr 2014, 14:20

Keksbauer muss ich teilweise zustimmen.

Die Sache mit der Hanse ist von der Grundidee sicherlich gut und auch löblich, an der derzeitigen Umsetzung hapert es aber gewaltig. Von der Moral der Hansemitglieder, in einer Hanse nicht nur etwas abzustauben sondern auch etwas dafür zu leisten will ich jetzt noch gar nicht reden.

Ich habe selber eine Hanse gegründet. Ich habe von meinen Talern einen weiteren Mitgliedsplatz gekauft, das Lager erweitert, ich produziere Butter für den Wettbewerb ohne Ende, spende Unmengen an Waren für die Bedürftigen und habe auch schon Millionen an Taler eingezahlt.

Mittlerweile frage ich mich echt wofür, wenn von den anderen Mitgliedern meiner Hanse so gut wie gar nichts kommt. 2000 Taler an Geldspende waren es bislang, obwohl das Ziel 7,5 Mio. insgesamt ist. Mehr wie täglich betteln kann man nicht, man kommt sich mittlerweile echt blöd vor. Ich sehe es auch nicht mehr ein in den nächsten Stunden noch mehr Waren oder Taler in die Hanse zu pumpen, damit am Ende diejenigen noch mit Extrapunkten (Gießen, Zucht, etc.) belohnt werden die so gut wie nichts dafür gemacht haben. Ein Ultimatum wurde gestern gestellt und wer partout nichts einbringen will fliegt noch in der kommenden Nacht aus der Hanse raus. Ein harter Schritt, aber soll ich mich für andere aufreiben und allein die gesteckten Ziele aufbringen, damit andere fast schon parasitär die Lorbeeren einheimsen?

Hier muss dringend eine Änderung her, damit das eben nicht zum Standard wird. Wer Mitglied in einer Hanse werden will muss dann auch dazu verpflichtet sein immer wieder etwas einzubringen. Und damit meine ich jetzt nicht zwangsläufig das er alles an Waren oder Taler abtritt. Aber Waren und Taler von sagen wir insgesamt 100.000 an Talerwert sollten pro Woche Pflicht sein. Auch sollte allein diesbezüglich ein Hansebeitritt erst ab einem späteren Level (evtl. 20 oder gart noch später) möglich sein.

Ferner sollten auch Talerspenden mit Hansepunkte belohnt werden. Im Gegenzug könnte man die Tributpunkte abschaffen, denn die bringen überhaupt nichts, wenn die bei Lagervergrößerung und Co. keinerlei Rolle spielen.

Antworten