Goldprobleme durch Patch vom 5.6

Antworten
Gast

Goldprobleme durch Patch vom 5.6

Beitrag von Gast » Mi 6. Jun 2012, 16:43

Nachdem nun die Elitegegner und legendären Gegner komplett aus der Spilunke herausgenommen wurden (Beschwören kost mehr als man einnimmt, also unrelevant), bekommt man gar kein Gold mehr zusammen. angesichts der Item und Klamottenpreise ist das wirklich ein absoluter Witz. 232 Gold pro Abenteuer gibt es, bedeutet ohne Premium feature 1400 Gold am Tag, mit Elitekrieger und 50% Abenteurtrank könnte man 3000 Gold am Tag schaffen. entspricht nem halben blauen Item, nen achtel rotem Item oder ungefair 10 Skillpunkte auf meinem Level.
Bin Level 28, wird aber auf anderen Levels ähnlich Prozentual aussehen.

Nach 50 Abenteurn hat man dann ca 10.000 Gold gemacht, und Level up. Bedeutet verlieren am Stück- das sollte schnellstens wieder ins gleichgewicht gebracht werden, da es so weder Spass macht, noch spielerisch ein Vorrankommen gibt. Von diesen 10.000 Gold müssen Tränke bezahlt werden, 10% Goldbunkereinzahlung oder mal verlieren beim Duell, Ausrüstung, Fähigkeiten und Avatare. Summasummarum geht gar nix mehr, und wie man 90.000 bzw 160.000 Gold für die hohen Avatare ansparen soll war mir vor dem Patch schon nen Rätsel, nun ist das Rätsel gelöst- kauf wird niemals machbar sein, ausser man baut den Goldhort auf 150.000 Gold Save aus.
Bitte mal darüber nachdenken

Ausnahmslos die ersten 4 Avatare gibt es in der Spilunke, nix anderes mehr, ausser durch Elite beschwören- dann verliert man aber im Schnitt noch mehr Gold als man einnimmt

Psychodonn

Gast

Re: Goldprobleme durch Patch vom 5.6

Beitrag von Gast » Di 12. Jun 2012, 10:52

Das mit den "Elite"-Gegner suchen find ich auch nicht gut. Mehr Gold bringen die angeblichen "Elite"-Gegner nicht. Ich gebe 281 Gold aus für einen solchen "Elite"-Kampf. Was bekomme ich als Belohnung? Um die 270 Gold. Das heisst, man macht auch noch miese. Erfahrungspunkte bringen diese Gegner auch nicht viel mehr als die Standardgegner. Also wozu dieser Button und das ausklammern der Elite-Gegner? Zum Gold wegwerfen? Für die Quest wo man Elite (Boss) beseitigen soll?
Dann bitte soll es auch diesen Gegner liefern, wenn man auf den "Elite"-Knopf drückt. Wenn an dem Knopf "Elite" steht, dann will ich auch Elite und keine Gegner die nur ein paar bessere Stats haben als die Standardgegner. Und sonst nix bringen. Hab schon tausende von Gold weggeschmissen, aber noch nicht einen echten Elite (BOSS) bekommen, seit der Umstellung. Wie bitte sehr soll ich den Quest 46 schaffen, wenn es keine Elite mehr gibt?

Warum diese Umstellung?

Gast

Re: Goldprobleme durch Patch vom 5.6

Beitrag von Gast » So 17. Jun 2012, 11:41

Kann mich der Meinung nur anschließen. Freedraco hat echt Spaß gemacht, aber ich habe das Gefühl mit jedem Patch wird man bezüglich eines Ausbaus immer mehr gehindert. Bin inzwischen Level 40, habe schon einiges an Echtgeld investiert in Tränke usw. Bisher konnte man wenigtens noch Gold verdienen mit den Drachenkämpfen aber seit dem Patch bekomme ich tagtäglich nur noch einen Drachen, der mit einem Schuss weg ist. Gemeinsame Kämpfe gegen einen Drachen sind somit auch hinfällig.
Ausrüstungen kaufen ist fast unmöglich (Preise bis über 40.000 Gold), da man ja immer wieder (sobald man sich ein paar Goldtücke mühsam erkämpft hat) seinen Avatar skillen muss. Selbst das funktioniert nicht mehr so, dass man mit den Gegnern mithalten kann. Das Ergebnis ist nur, dass man kaum noch gewinnen kann gegen die Gegner in der Abenteurerspelunke.
Goldeinzahlungen für den Clan sind ebenfalls nicht mehr machbar.
So macht dieses Spiel leider gar keinen Spaß mehr. Man steckt Geld und Zeit rein, strampelt sich ab damit man weiterkommt aber man kann machen was man will - ohne Gold geht nix und das kann man seit dem Patch nicht mehr einspielen selbst mit größter Mühe nicht. Damit erklärt sich auch der Mitgliederschwund bzw. der Anteil der brachliegenden Accounts (bei mir inzwischen 1 Mitglied Account gelöscht und bei 2 Mitgliedern tut sich seit dem Patch gar nichts mehr).
Also bitte liebe Upjers - ändert das schnellstmöglich wieder, dass man wieder Freude an diesem Spiel hat.

Gast

Re: Goldprobleme durch Patch vom 5.6

Beitrag von Gast » So 17. Jun 2012, 13:02

Auch ich schließe mich eurer Meinung an!
Wenn ich in der Abenteuer-Spelunke auf die Elite-Abenteuer drücke, kommt bei mir dann gar kein Elite-Gegner, sondern ein ganz "normaler" und das, obwohl man eine ganze Stange Geld bezahlt, wobei dann auch beim besiegen des Gegners die Ausgaben nicht getilgt werden. Ich musste ewig spielen um endlich den Quest mit den 5 zu besiegenden Elitekriegern zu schaffen. Die Attribute meines Kriegers kann ich auch nicht mehr richtig erhöhen, da die Einnahmen in der Spelunke zu gering sind und auch beim Drachenkampf springt ja nichts mehr heraus.
So winzige Drachen zu besiegen und dann auch nur alle 24 Stunden bringt einfach überhaupt kein Gold ein. Ich kann meinen Avatar einfach nicht mehr mit Ausrüstungsgegenständen verbessern und die Spenden im Clan werden ebenfalls geringer.
Irgendwie macht das keinen richtigen Spaß mehr.

Gast

Re: Goldprobleme durch Patch vom 5.6

Beitrag von Gast » So 17. Jun 2012, 13:17

ich schaue mir das noch ne weile an und dann denke ich werde ich aufhören, weil es kein sinn macht.

Gast

Re: Goldprobleme durch Patch vom 5.6

Beitrag von Gast » Di 19. Jun 2012, 13:29

Schon in der closed Beta habe ich gewettert, dass dieses Spiel dank den Preisen beim Händler nicht ohne Echtgeldeinsatz möglich sein wird.
Dann kamen die Drachenkämpfe und die Chance ohne Echtgeld mitzuhalten wurde etwas besser.
Mit dem besagten Patch sind wir nun wieder im Mittelalter closed Beta zurück gekehrt.

Das Spiel ist aktuell für Menschen, die nicht bereit sind xx EUR in einen Gegenstand zu investieren, damit sie ein paar Tage weiter kommen, nicht mehr spielbar. Die Gründe sind hier immer wieder dargelegt.
Irgendwie traurig, da das Konzept mit den Drachen auf dem richtigen Weg war, aber die 562 Gold, die man nun täglich abholen kann, decken bei weitem nicht die Ausgaben, die man hat, um alles zu bedienen.

Da wären zum einen mind. 2x 899 Gold pro 4 Tage für die ersten beiden Tränke.
Klar die 899 für den Abenteuertrank machen sich wieder irgendwie bezahlt, aber das Gold ist trotzdem weg.

Dann kommt nun der Drache hinzu, der täglich trainiert werden will. Das sind bei mir auch schon 1.350 Gold PRO Tag.

Ich hab also aktuell 1.850 Gold FIXkosten pro Tag. In der Spelune verdiene ich im Schnitt 250 pro Kampf. Noch kann ich dank Trank 10 Kämpfe am Tag machen. Davon mache ich aber nur 9, da ich ja die 562 Gold für den Drachen haben will.

Einnahmen: 9x 250 + 562 = 2.812 Gold
Garantierte Ausgaben: 1.850 Gold
MMhh.. also mache ich etwa 1.000 Gold pro Tag "Gewinn" plus das, was ich erarbeite
Bei Lvl 27 und 16 Stunden Arbeiten im Schnitt sind das dann max. 2.160 Gold ohne zusätzlichen Trank, der ja auch nochmal Gold kosten würde.

dieses Geld wird dann durch den Goldhort direkt um 10% verringert.
Also kann ich aktuell max. 3.000 Gold am Tag verdienen, deutlich weniger, wenn ich weniger Risiko eingehe, da man häufiger in den Goldhort einzahlt. Bzw. weniger, weil mn ja nicht immer max. Gold im Angebot hat, sondern auch Ruhm "erntet".

Von diesem Gold muss ich Ausrüstung kaufen, dafür sorgen, dass meine Skills steigen und die Clankasse will eigentlich auch was abhaben.
Skills: Noch kann ich mir mit Glück 10 Skillpunkte am Tag leisten WENN die Arbeit ausschliesslich Gold erwirtschaftet hat
Ansonsten eben Opferlamm...
Händler: Tja, wenn man sich verbessern will muss man hochwertige Waffen kaufen. Die aktuelle Levelauswahl sieht so aus, das ich mind. 9.000 Gold einschmeissen muss, damit der Gegenstand sich überhaupt in den Statistiken positiv bemerkbar macht. Von den 21 - 33k für die Apokalyptischen rede ich mal gar nicht.

Ich hab alle Frei-Artefakte, die ich in der Zeit bekommen habe in den Goldhort gesteckt. Aktuell kann ich 3.800 Gold sichern.
Um also den Gegenstand zur Verbesserung meines Chars zu holen, brauche ich noch 5.200 Gold, die man mir jederzeit in der Arena klauen kann.
Mit viel Glück und wenn ich eben nix nebenbei ausgebe (ausser die Fixkosten) sind da immerhin 2 Tage, wo ich Opferlamm spiele.

Ob das aber wirklich ein Anreiz ist, dass Spiel dauerhaft weiter zu spielen? Und wenn ich höre, wie es den Kollegen auf den höheren Leveln geht, wird das ja noch extremer...


Zu der Auswahl in der Spelunke, ob Elite oder normaler Gegner.. Naja die Auswahl macht Sinn, wenn man die Quests mit den Schurken / Krieger hat, weil ohne diese Knöpfe ist das dank Vielzahl an Gegner fast unschaffbar innerhalb brauchbarer Zeit 5 Stück zu jagen.
Wo wir schon wieder beim nächsten Problem sind.
Wenn man das Quest einigermassen schnell abschliessen will, ist man gezwungen unnötig Geld auszugeben.
Sei es die Schurken / Krieger, die man schneller findet, wenn man aktiv nach sucht, statt zu hoffen, das sie automatisch kommen = kaum noch Ertrag, weil vorher schon alles weg ist
oder eben die leitvollen Aufgaben Ausrüstung verbessern. Tja, Verbessern heisst eigentlich, dass ich danach wirklich gestärkt raus gehe, dass kann ich aber abschminken, da mich das bei 4 Gegenständen locker einen mittleren 5 Stelligen Betrag kosten würde.
Also wird das Quest "gelöst", indem ich das billigste kaufe und direkt wieder verkaufe.. Cool.. das ich doch voll im Sinne des Erfinders.
Das ohnehin schon knappe Gold noch mehr dezimieren, dass man entweder doch Echtgeld einsetzt, oder sich eben frustriert löscht und dem Anbieter irgendwann den Rücken zukehrt.

So genug gezettert.
Ich hoffe, die richtigen Leute lesen es, ziehen ihre Schlüsse draus und bringen bald wieder einen Patch, der das Spiel wieder attaktiver macht.

Das letzte Featuer: Eigenschaften des Drachens, ist zwar niedlich, aber da man dafür jeden Tag Gold ausgeben "muss", damit man dabei ist, ist es ein Schritt in die falsche Richtung, da es die Leute, die nicht gewillt sind Geld in ein Spiel zu setzen somit verjagt werden.

Antworten