Vorschläge rund um Deko, Kunden, Marktstände

Antworten
Angie0805
Beiträge: 240
Registriert: So 11. Jan 2015, 18:16

Schwarzes Brett im Marktplatz

Beitrag von Angie0805 » Di 20. Aug 2019, 11:38

Ich hätte gerne einen Bereich im Marktplatz, bei dem ich angeben kann, wenn ich etwas suche - eine Art "Schwarzes Brett"

Auch wenn ich einen relativ großen Hof habe und meine Hanse mich super unterstützt, manchmal brauche ich eben doch noch einen Rohstoff für mich nimmersatten Händler. Und vielleicht würde sich ein Verkäufer finden - wenn er/sie wüßte, was ich suche
Meine Hanse: Wind & Wellen

hubba3
Beiträge: 185
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 14:51

Re: Schwarzes Brett im Marktplatz

Beitrag von hubba3 » Di 10. Sep 2019, 18:23

Finde ich auch. Aber mehr unterschiedliche Waren Ver/kaufen können, ist besser. Kann ja verstehen, das man kein GB-Ware, Baumstämme und Heu verkaufen kann. Aber warum z.B keinen Walnusslikör oder ein Knechtvesper :?:

Bogader
Beiträge: 152
Registriert: So 23. Mär 2014, 10:33

Re: Schwarzes Brett im Marktplatz

Beitrag von Bogader » So 26. Apr 2020, 22:02

Das Thema mal wieder auf die Agenda setzen will.

Nachdem ich mir den Marktplatz nun auch geraume Zeit angeguckt habe, ist mir aufgefallen das er ja wirklich schön aussieht aber das Angebot recht überschaubar ist.
Ich denke es liegt daran, dass niemand Waren auf blauen Dunst einstellen wird, die dann keiner kauft und man zahlt die Gebühr für nix.

Daher fände ich ein "schwarzes Brett" auch sinnvoll.

Da gäbe es verschiedene "Möglichkeiten" :

Die Luxusvariante :

Ein Button "Nachfrage" bei den einzelnen Produkten, den man anklicken kann wenn keine Angebote vorhanden sind.
Wenn jetzt ein potentieller Verkäufer einen Verkaufsstand öffnet, sind die Waren die nachgefragt werden grün hinterlegt
und man sieht sofort was sich lohnt einzustellen.

Die Mittelklassevariante :

Tatsächlich nen schwarzes Brett im Marktplatz

Der Standart :

Wenigstes einen eigenen Bereich im Forum ( wie Tauschgesuche) wo man seine Nachfrage einstellen kann.

Farmnaity
Beiträge: 157
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 13:26

Re: Schwarzes Brett im Marktplatz

Beitrag von Farmnaity » Mo 27. Apr 2020, 10:00

Ich finde den Marktplatz, sagen wir es mal positiv, mittelprächtig gelungen.

Was mich verwundert, ist dass man nur begrenzt verkaufen, aber unbegrenzt einkaufen kann und vor allem, dass man mit den Einkäufen keine Slots belegt. Insbesondere bei den Einzelwettbewerben führt das zu einer Wettbewerbsverzerrung sondergleichen. Inzwischen gewinnt nicht mehr derjenige, der die meisten Waren herstellen kann, sondern der, der die meisten Leute für sich produzieren lässt.

Relativ sinnfrei finde ich die Option statt mit Talern die Waren auch mit Gold bezahlen zu können. Das liegt jetzt nicht an der Möglichkeit an sich, sondern an den Goldkosten. Wer bitte schön kauft denn 400 Waren für über 7.000 Gold?

Sehr nervig ist es auch, dass nur die Hälfte aller Produkte überhaupt handelbar sind, was daran iegt, dass alles was auch nur annähernd mit Goldwaren oder Goldgebäuden zu tun hat, ausgegraut ist. Man könnte die Waren ja gegen einen kleinen Goldobulus freischaltbar machen und meinetwegen dann beim Handel selbst den Spielern nochmal etwas Gold aus der Tasche ziehen. Das klingt doch nach einem super Geschäftsmodell.

Und wieso bitteschön kann man den Marktplatz nicht wieder abreißen? Wenn ich keine aktiven Angebote zum Kauf oder Verkauf habe, dann ist der Marktplatz doch quasi inaktiv. In dem Fall kann man doch das Abreißen möglich machen. Das ist ja nun kein systemrelevantes Gebäude. Vor allem auf kleinen Farmen nimmt der Marktplatz doch relativ viel Platz ein.

Neofarmerin
Beiträge: 1973
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 15:40

Re: Schwarzes Brett im Marktplatz

Beitrag von Neofarmerin » Mo 27. Apr 2020, 12:09

Bogader hat geschrieben:
So 26. Apr 2020, 22:02
........
Ich denke es liegt daran, dass niemand Waren auf blauen Dunst einstellen wird, die dann keiner kauft und man zahlt die Gebühr für nix.

........
An und für sich sind Deine Vorschläge gut für die welche sich zusätzliche Klickerei (nur schon um den Marktplatz zu bedienen) ohne augenrollen wenn sie das denn tun, machen könnten.

Aber um es mal Tacheles zu sagen, selbst wenn man von der Ware den höchsten Preis verlangt macht man je nach Marktständen die man hat nur Verlustgeschäfte auf dem Markt, ich betrachte von einer täglichen Dauerlieferung abgesehen nur als Dekoobjekt anzusehen, was am Platz gemessen den er braucht leider die verdienten Beliebheitspunkte, im oberen Segment, nicht abgibt *soifz*

Auch wenn man bei längerem Dabeisein nicht mehr weiss wohin mit den Mrd., die Gewinnsucht wie die Spielsucht <leider...bleibt :mrgreen: (die Spielsucht meist jedenfalls, wenn die noch immer unzureichende Lagerkapazität einem nicht alle paar Tage das Spiel vergällen würde.

Benutzeravatar
Barschi
Beiträge: 2148
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 16:50

Re: Schwarzes Brett im Marktplatz

Beitrag von Barschi » So 7. Feb 2021, 14:34

Ich hätte gerne auch die Möglichkeit Kaufgesuche einstellen zu können, mit einem schwarzen Brett, aber das ohne GB sonst ist es für mich nutzlos :D
Bild
Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein

Antworten