Flexiblere Kolonialwarenhändler

Ackerschlepper
Beiträge: 10
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 12:34

Flexiblere Kolonialwarenhändler

Beitragvon Ackerschlepper » Di 13. Mär 2018, 12:19

Seit Jahren Ärgern wir uns immer wieder das Waren im Lager einfach von keinem Händler gefordert werden.
Uns wenn dann mal einer auftaucht will er unter Garantie mehr als wir haben. Aber nicht drastisch mehr sondern manchmal nur 2 oder 3.
Man könnte ja einfach was nachordern wenn da nicht die Zeit wäre. Im günstigsten Fall kommen wir in 11 1/2 Stunden zuzüglich der Vorbereitungszeit in den einzelnen Berufen an die Sachen, im ungünstigsten Fälle 17 Tage und 6 1/2 Stunden.
Wenn da etliche Tage zuwenig sind ist es mir meist egal aber wenn es sich dann oft nur um wenige Stunden handelt könnte ich Explodieren.
Vielleicht könnte Upjers mal drüber nachdenken ob man mit den Händlern nicht "verhandeln" kann sich auch mit weniger zufrieden zu geben.
(Natürlich mit einem Ausgewogenen Abzug an Punkten oder Talern) Wir haben zwar Mittlerweile 9300 Lagerplätze aber alles im Ausreichender Menge zu horten iss nicht möglich, zumal die Preise jetzt auch jenseits von Gut und Böse liegen.

Gruß Acki und die Mannschaft von den Wupperjägern
PS: wir suchen immer fleißige Leute in allen Berufen ab Stufe 5 aufwärts