Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von Gast » So 15. Sep 2013, 23:33

Ich Verkaufe auch bei meinen Verband spieler zum Halben Marktwertpreis,als belohnung zum sieger ! Sehe aber auch nicht das ich irgendwelche regeln verstoßen habe,sobald es das system zulässt ist es legal !

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von Gast » Mo 16. Sep 2013, 13:28

wie dreist ist das denn?
zuerst selbst bei guten spielern nach spielern betteln, dann hast DU das also auch gemacht genau wie tobi, und dann hier so etwas posten.

istemihan

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von istemihan » Mo 16. Sep 2013, 13:39

DH1806 hat geschrieben:wie dreist ist das denn?
zuerst selbst bei guten spielern nach spielern betteln, dann hast DU das also auch gemacht genau wie tobi, und dann hier so etwas posten.
erstens was hat das mit tobi zu tun?
zweitens, ich habe mal nach spielern gefragt, aber gebettelt habe ich dafür nicht.
drittens habe ich wenn schon Spieler nur gekauft, ich habe niemandem den gekauften Spieler zurück verkauft.

was soll an meinem Post schlimm sein? Hast was gegen meine Meinung?
ich schrieb immer noch, dass ich gegen die schieberei dagegen bin, nicht günstig spieler verkaufen!

langsam aber sicher verstehe ich, warum viele im Forum immer weniger schreiben.
man hat eine eigene Meinung, wird wegen der meinung angemacht und auch falsch verstanden.

und das ist meine Meinung dazu, außerdem werfe mir nichts vor, wenn du es nicht beweisen kannst!
ich habe mal Spieler gekauft für einen günstigen Preis, ich schrieb auch, dass ich dagegen nichts habe!
außerdem habe ich wegen den Spielern bei 2 Usern mal gefragt, dabei wollte ich nicht dass sie ihn wieder kaufen und mir geld schenken!!!

Edit: genau deshalb werde ich mich wieder löschen und nie wieder was im Forum schreiben, habe einfach keine Lust mehr auf diesen Kindergarten hier ... immer wegen der eigenen Meinung angemacht zu werden ...

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von Gast » Mo 16. Sep 2013, 14:56

Ich finde das kurz gesagt auch nicht so gut....aber was kann man schon großes tun?..nix

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen Hilfen!

Beitrag von Gast » Mo 16. Sep 2013, 15:41

istemihan hat geschrieben: Ich meine, dass ich mal Freunden geholfen habe, indem ich aber nur einmal Spieler gekauft oder verkauft habe.
Und das war bei einem normalem, nicht zu hohen/niedrigen Preis, es kann "lustig" klingen.
Aber mit der Aussage meine ich, dass man nicht zuviel Helfen kann!
Die Grenze ist bei mir auf minus 10 % maximum.
Selber Hilfe bekommen habe ich von keinem, vielleicht mal höchstens einen Spieler für nen günstigen Preis gekauft, aber niemals verkauft.
Man sollte es eben nicht möglich machen, dass manche Spieler alles geschoben bekommen durch transfers.
Wie DH schrieb, sollte man es überprüfen und eine Grenze setzen.

Ich schrieb ja, dass ich nichts gegen Hilfen habe, so lange sie nicht übertrieben sind. (Damit meine ich keine hin und her schieberei von Spielern)
Und so etwas, was ich schrieb mit extrem hohen Hilfen, habe ich nie gemacht. ;)

Kurz gefasst: ich meinte, dass ich mal Freunden geholfen - aber nicht Geld 'verschenkt' habe. Damit meinte ich, dass hohe Hilfen verboten gehören, was ich nicht gemacht habe, auch wenns verwirrend klang ...

Edit: habe den ersten Beitrag an der Stelle bisschen verändert, damit das verständlicher wird, was ich auch meine.
Seltsam finde ich das Du zugibst selber schon Spieler gekauft bzw. verkauft hast. Dabei spielt es keine Rolle wie oft und zu welchem Preis. Trotzdem prangerst Du das hier an.... :roll:
Da stimme ich meinem Vorredner zu und nenne sowas dreist.

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von Gast » Mo 16. Sep 2013, 15:50

also ich habe auch etwas länger gebraucht um zu verstehen was istemihan sagen will

er mein wen Vereinh a einen Spieler an Verein b verkauft für 20000 L$
und den gleichen Spieler 5 Minuten Später von Verein b wieder an Verein a geht für 40000 L$
und das einige male hin und her ist es Geld schieberei


und da bin ich auch da gegen

stellt sich nur die frage wie soll man so was unter binden

Benutzeravatar
darkluky
Moderator/in
Beiträge: 2908
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 11:58

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von darkluky » Mo 16. Sep 2013, 17:58

bitte verzichtet auf gegenseitige beleidigungen und provokationen, ansonsten muss ich das thema schließen! gegen normale diskussionen habe ich aber nichts. ;)
Bild
11Legends (ID: 161)

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von Gast » Di 17. Sep 2013, 16:48

Bin klar für die Idee.
Man sollte es so machen, dass wenn man einen Spieler gekauft hat ihn mindestens z.B. eine Woche haben muss!

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von Gast » Mo 23. Sep 2013, 17:20

Darüber habe ich mir bisher noch nie Gedanken gemacht, nur hat mich jetzt die Realität eingeholt. Ich werde hier niemand namentlich an den Pranger stellen aber gelaufen ist der Deal wie folgt:

Verein A verkauft einen Spieler an Verein B für sagen wir 100.000 L$
Verein B verkauft diesen Spieler an Verein C für sagen wir 200.000 L$ und
Verein C verkauft diesen Spieler an Verein B für 100.000 L$

alle Transfers fanden innerhalb von 24 Stunden statt.

zufällig kennen Verein B und Verein C auch noch ihre Passwörter.

Und hier sollte Upjers schleunigst eingreifen, um solchen Deals einen Riegel vorzuschieben.

Gast

Re: Etwas Unternehmen gegen zu hohe Hilfen!

Beitrag von Gast » Mo 23. Sep 2013, 18:10

also da sollte was gemacht werden
aber wie??

1) Upjers sollte die Spanne auf 20% +/- runter setzen

2) sollte eine wieder Verkaufs Sperre von 1 oder 2 Wochen eingeführt werden

um das hin und her kaufen etwas einzudämmen und so mit die Geldschieberei

weil in meinen Augen ist das den Spieler gegen über die diese nicht machen
und auf ehrliche weiße weiter zukommen nicht fair

Acc aus einem Haushalt dürfen keinen handel treiben
siehe :arrow: viewtopic.php?f=206&t=6011

aber so was wie oben beschrieben ist er laubt ????

da stimmt doch was nicht

Antworten